Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga ET II empfängt starke Unter-Flockenbacher

Ried-Teams unter Druck

Archivartikel

Ried.Fünf Spieltage sind in der Fußball-C-Liga absolviert – und die zweiten Mannschaften von Eintracht Bürstadt und FV Biblis stehen schon unter Zugzwang. Der sechste Spieltag wird für beide Teams keinesfalls leichter. Schlusslicht Biblis II empfängt am Sonntag (13 Uhr) die SG Gronau, Bürstadts „Zweite“ bekommt es zu Hause mit dem SV Unter-Flockenbach III zu tun.

Biblis II – Gronau

„Wir sind ganz klar in der Außenseiterrolle“, sagt Biblis’ Spielertrainer Roman Link vor dem Match gegen den Siebten Gronau (acht Punkte). Die Link-Elf wartet weiter auf den ersten Zähler. „Wir haben ein Heimspiel und wollen uns endlich belohnen“, meint der Coach. Er betont jedoch auch: „Wir hoffen, dass uns die erste Mannschaft unterstützen kann.“ Hilfe von oben wird wohl dringend nötig sein. Mit Patric Richter (Muskelfaserriss) und Link, der beim 2:9 in Bensheim Ende September früh mit einer Zerrung raus musste, droht die komplette Innenverteidigung auszufallen. Hinter zwei Spielern steht arbeitsbedingt ein Fragezeichen.

Et. Bürstadt II – Unter-Flock. III

Auch beim Drittletzten Bürstadt II (vier Punkte) sieht es mau aus. Neben dem rotgesperrten Marco Keim stehen die angeschlagenen Marc Weis, Thomas Weiß, Daniele Caschetto, Valon Bajrami und Daniel Patti wahrscheinlich nicht zur Verfügung. Das Dienstagstraining fiel aus, weil nur vier Mann da gewesen wären. „Unter diesen Umständen können wir es abhaken, oben anzugreifen“, sagt Eintracht-Trainer Attila Jambor. Sieben Tage nach dem 0:4 bei Primus Hammelbach/Scharbach kommt mit Unter-Flockenbach III der Tabellenzweite. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional