Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga 4:0-Heimsieg im Ried-Derby / VfR Bürstadt übernimmt durch 5:0 in Ober-Abtsteinach die Tabellenführung

Riedrode fertigt FV Hofheim ab

Archivartikel

ried.Nach dem neunten Spieltag in der Kreisoberliga sind die Mannschaften aus dem Ried obenauf. Durch einen 5:0-Auswärtssieg über den FC Ober-Abtsteinach übernimmt der VfR Bürstadt die Tabellenführung. Auf dem zweiten Platz folgt die FSG Riedrode, die das Riedderby gegen den FV Hofheim mit 4:0 gewann. Die Groß-Rohrheimer Alemannia feierte bei Starkenburgia Heppenheim einen 3:1-Sieg, dagegen unterlag der TV Lampertheim bei der Lorscher Olympia mit 1:2.

FSG Riedrode – FV Hofheim 4:0

„Hofheim war engagiert, aber wir waren einfach besser. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir das Spiel komplett bestimmt und sind völlig verdient in Führung gegangen. Danach haben wir es etwas schleifen lassen, aber das Spiel haben wir trotzdem jederzeit kontrolliert. Unser Sieg ist hochverdient“, freute sich Wilfried Kungl, Pressesprecher der FSG Riedrode.

In den ersten 45 Minuten stellten die Riedroder den FVH immer wieder vor große Probleme. Nach einigen guten Möglichkeiten brachte Sinisa Pitlovic die FSG nach einer Flanke von Kress in Führung (18.). Wenig später erhöhte Sören Heiderich auf 2:0 (37.). Kurz darauf verletzte sich Maximilian Eck. Beim Versuch, den Ball zu sichern, stieß Eck mit Mitspieler Christopher Vogel zusammen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Kungl: „Beide sind zum Kopfball hochgestiegen, Maxi blieb dann liegen. Ich hoffe, er ist nicht schwerer verletzt, wir wünschen ihm alles Gute.“

In der zweiten Halbzeit ließen es die Riedroder dann deutlich ruhiger angehen, erst in der Schlussphase baute die FSG das Ergebnis aus. Jonas Ille traf zum 3:0 (83.), ehe Marc Kress den 4:0-Endstand erzielte (88.).

O.-Abtsteinach – VfR Bürstadt 0:5

In der ersten Halbzeit brachte Daniel Böck die Bürstädter in Führung (31.), danach erhöhte Christopher Schamber per Doppelschlag (36., 44.) zum 3:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel traf erst Luca Schäfer zum 4:0 (71.), kurz darauf besorgte Robin Schäfer den 5:0-Endstand (78.).

Stbg. Heppenh. – Groß-Rohrh. 1:3

Mit einem Sieg gegen das Schlusslicht kehrte die Alemannia ins Ried zurück. Nachdem Niklas Wildenberg die Kreisstädter zunächst in Führung gebracht hatte (20.), drehten Patrick Schmitt (57., 75.) und Marcel Eckhardt (77.) das Spiel.

Ol. Lorsch – TV Lampertheim 2:1

„Gegen die Lampertheimer hat unsere Mannschaft eine tadellose Einstellung an den Tag gelegt. Unser Sieg war etwas glücklich, aber durch die harte Arbeit haben wir uns dieses Glück auch verdient“, resümierte Stephan Vogel vom Spielausschuss der Lorscher. Für die Spargelstädter begann der Nachmittag vielversprechend. Als Maximilian Busch den TVL nach einem „katastrophalen Fehler“ (Vogel) der Lorscher Abwehr in Führung brachte (16.), rechnete wohl das ganze Stadion mit einem Auswärtssieg. Allerdings hielt der SCO tapfer dagegen und kam nach einem abgefälschten Schuss von Özkan Cin zum Ausgleich (42.). Kurz darauf traf Sascha Hinz nach Doppelpass mit Kevin Eichhorn zum 2:1-Endstand (44.).

Am Mittwoch steht der nächste Spieltag an. Dabei empfangen die Groß-Rohrheimer Alemannen die FSG Riedrode, der VfR Bürstadt will gegen den VfL Birkenau die Spitze verteidigen. Beim FV Hofheim gastiert die Birkenauer Anatolia, zum TV Lampertheim kommt der FC Ober-Abtsteinach. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional