Lokalsport Südhessen

Fußball-B-Liga SG Hüttenfeld und Olympia Lampertheim sehnen Heimsiege herbei

Riedrode II will das Dutzend voll machen

Archivartikel

Ried.Nach der 2:7-Auftaktniederlage beim TSV Weiher schien es so, als würde die zweite Mannschaft der FSG Riedrode in der Kreisliga B Bergstraße vor einer sehr schweren Saison stehen. Nach vier Spielen präsentiert sich die Elf von Andreas Zinke in einem ganz anderen Zustand: Sie zählt mit dem TSV Hambach, dem SC Rodau, dem TSV Weiher und dem FSV Zotzenbach zu den fünf Mannschaften, die mit neun Zählern das Tableau anführen.

Türkspor – FSG Riedrode II

Klar, dass die FSG-Reserve auch am Sonntag nicht chancenlos zu Türkspor Wald-Michelbach fährt. „Türkspor hat überraschend in Zotzenbach gewonnen. Das schaffen auch nicht viele Mannschaften. Wir wollen unsere kleine Serie ausbauen und dort etwas holen“, gibt sich Zinke optimistisch.

Er freut sich, personell aus dem Vollen schöpfen zu können, da die erste Mannschaft bereits am Samstag im Einsatz. Im Prinzip braucht die FSG II aber nur ähnlich stark aufzutreten wie gegen die Lampertheimer Olympia, gegen die bei einer besseren Chancenauswertung auch ein höherer Sieg als das 3:2 möglich gewesen wäre.

SG Hüttenfeld – SV Kirschhausen

Nach der vermeidbaren 0:1-Auswärtsniederlage gegen den alten Rivalen TSV Gras-Ellenbach empfängt die SG Hüttenfeld nun den SV Kirschhausen, der vom früheren Bürstädter Übungsleiter Marco John trainiert wird.

Oly. Lampertheim – TG Trösel

Enttäuschend ist der bisherige Saisonverlauf des FC Olympia Lampertheim, die bei drei Niederlagen nur einmal gewann. Daher streben die Olympianer gegen die TG Jahn Trösel unbedingt einen Heimsieg an. Während Michael Reichardt, Arton Kabashi und Steven Keil zurückkehren, fehlen Samin Sengün (Urlaub), Heiko Hanusch (krank) und auch Dennis Becker, der Vaterfreuden entgegensieht. hias

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional