Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga 7:1-Kantersieg der FSG / VfR Bürstadt zerstört Heppenheims Serie

Riedrode überrollt Auerbach

tRied.Vom Winde verweht. Auf keinem der Sportplätze im Kreis Bergstraße fand gestern Nachmittag ein Fußballspiel unter regulären Bedingungen statt. Eindrucksvoll nahm die FSG Riedrode gegen die TSV Auerbach Revanche für die 1:2-Hinspielniederlage und siegte mit 7:1. Im Duell der ehemaligen Oberligisten schlug der VfR Bürstadt Starkenburgia Heppenheim mit 1:0 und auch in Lorsch setzte sich die Heimmannschaft knapp durch, denn die Tvgg gewann gegen Alemannia Groß-Rohrheim mit 1:0.

Das Verfolgerduell zwischen dem TV Lampertheim und der SG Wald-Michelbach wurde wegen starker Windböen abgesagt. Schiedsrichter Sascha Maus wollte die Begegnung zwar anpfeifen, doch da hatten die beiden Trainer Rudi Kecskemeti (Lampertheim) und Marco Flick (SG Wald-Michelbach) etwas dagegen.

TSV Auerbach – FSG Riedrode 1:7

Eine tolle Leistung zeigte die FSG Riedrode im Bensheimer Weiherhausstadion. Gerade in der Anfangsphase leisteten die Auerbacher noch harten Widerstand und gingen gar durch Marius Döll nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Weitere Auerbacher Chancen ließ FSG-Verteidiger Dominic Kohl mit seiner engagierten Leistung aber nicht zu.

Nun drehte die FSG das Spiel und noch vor dem Wechsel wandelten Mario Basyouni und Sören Heiderich den Rückstand in eine 2:1-Führung um. In der zweiten Halbzeit lief es für die FSG dann wie am Schnürchen. Gerade auch weil Sinisa Pitlovic Auerbachs Torwart Florian Grinda viermal überwand. Das zwischenzeitliche 1:6 gelang Mario Basyouni in der 81. Minute.

VfR Bürstadt – St. Heppenheim 1:0

Einen knappen, aber hochverdienten Heimsieg landete der VfR Bürstadt gegen den FC Starkenburgia Heppenheim. Damit ist die Serie der Heppenheimer, die alle ihre Spiele vor der Winterpause gewannen, gerissen. Das Tor des Tages fiel in der 24. Minute, als Bürstadts wiedergenesener Angreifer Kadir Kilic Heppenheims Torwart Daniel Grünig beim 1:0 überwand. Nach schöner Vorarbeit von Luca Schäfer zog Kilic aus 18 Metern ab und sein Schuss schlug im linken Tordreieck ein.

Fast hätte sich Luca Schäfer selbst in die Torschützenliste eingetragen, doch kurz vor dem Halbzeitpfiff ging sein Schuss nur an den Pfosten des Heppenheimer Tores. Ab der 66. Minute mussten die Heppenheimer ohne ihren Spieler Till Freihaut auskommen, der nach einem Foul an Kilic die Gelb-Rote Karte sah.

„Der Wind hat das Spiel heute etwas verweht. Verdient haben wir unseren Sieg aber trotzdem“, sieht Norbert Krezdorn, der Pressesprecher des VfR Bürstadt, seinen Verein für das Kreisoberliga-Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen die FSG Riedrode bestens gerüstet.

Tvgg Lorsch – Groß-Rohrheim 1:0

Das Tor des Tages fiel in der 29. Minute. Lorschs Philipp Dewald setzte sich gegen zwei Groß-Rohrheimer Gegenspieler durch und gab Dominik Nolte im Alemannia-Tor das Nachsehen. Fast aber wäre der Alemannia vor dem Wechsel noch der Ausgleich geglückt, doch Marcel Eckhardt schoss knapp am Tor der Tvgg vorbei.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Lorscher nach Ansicht ihres Pressesprechers Hans-Jürgen Lebert die bessere Mannschaft, die gerade nach der längeren Spielunterbrechung zu Mitte der zweiten Halbzeit drei große Chancen für sich verbuchten. Doch danach war der Sieg nicht in trockenen Tüchern, denn in der 85. Minute fehlte nicht viel, und Marcel Eckhardts Kopfball wäre im Lorscher Tor gelandet. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional