Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Biblis braucht trotz Personalsorgen Punkte

Roth fordert viel mehr Aggressivität

Ried.Für die Fußball-A-Ligisten aus dem Ried stehen am Sonntag schwere Spiele an. Am dritten Spieltag empfängt der FV Biblis den SV Lörzenbach, der VfB Lampertheim tritt auswärts beim SV Winterkasten an. Außerdem reist der FV Hofheim zum FC Ober-Abtsteinach, im „Spiel der Woche“ wollen die Lampertheimer Azzurri beim Heimspiel gegen die SG Nordheim/Wattenheim nach zwei abgesagten Partien endlich in die Saison starten (alle Spiele um 15.15 Uhr)

FV Biblis – SV Lörzenbach

Obwohl die Saisonvorbereitung des FV Biblis richtig gut gelaufen ist, verlief der Start in die neue Spielzeit für die Mannschaft von Trainer Thomas Roth nicht erfolgreich. Nach der Derbyniederlage gegen den FV Hofheim verloren die Bibliser am vergangenen Sonntag auch beim VfR Fehlheim II und stehen nach zwei Niederlagen noch ohne Punkte da.

Vor allem über die Auswärtsniederlage in Fehlheim ärgerte sich Coach Roth. „Die erste Halbzeit war richtig schlecht, da waren wir überhaupt nicht auf dem Platz.“ Beim Heimspiel gegen den SVL am Sonntag fordert Roth deshalb eine deutliche Leistungssteigerung seiner Truppe: „Vor allem in Sachen Aggressivität müssen wir zulegen und auch konsequenter in die Zweikämpfe gehen. Das hat in Fehlheim gefehlt.“

Allerdings weiß Roth, dass die Lörzenbacher kein einfacher Gegner werden: „Die wollen oben mitspielen, haben sich gut verstärkt und haben auch Spieler, die bereits höherklassig unterwegs waren, in ihren Reihen.“ Beim FVB ist die Personaldecke dagegen dünn, am Dienstag konnte Roth lediglich mit fünf Spielern trainieren: „Unserem ohnehin kleinen Kader tun die aktuellen Ausfälle natürlich weh. Für uns hat die Saison drei Wochen zu früh begonnen. Trotzdem müssen wir damit klarkommen und in den nächsten Spielen Punkten. Gegen wen uns das gelingt, ist mir eigentlich egal.“

FC Ober-Abtsteinach – FV Hofheim

Für die Hofheimer ist der Start in die neue Runde nach Maß gelaufen. Der Abstieg aus der Kreisoberliga scheint verarbeitet, der FVH gewann beide Partien und blieb als einzige Mannschaft in der A-Liga noch ohne Gegentor. Am Sonntag treffen die Hofheimer mit dem FCO auf einen alten Bekannten, denn auch Ober-Abtsteinach musste nach der vergangenen Saison aus der Kreisoberliga absteigen. Hofheims Co-Trainer Sven Dexler hofft, dass die Erfolgsserie hält: „Wir wissen natürlich, dass die Trauben beim FCO hoch hängen. Allerdings fahren wir optimistisch dort hin. In der vergangenen Saison konnten wir gegen sie ja trotz unserer Probleme beide Spiele gewinnen.“ Personell müssen die Hofheimer am Sonntag aber wohl auf Torjäger Marcel Mackemull, der zuletzt vier Tore erzielte, verletzungsbedingt verzichten. Dexler: „Er hat Knieprobleme. Wir hoffen, dass er nicht länger ausfällt.“

Winterkasten – VfB Lampertheim

VfB-Coach Hamdija Catic und seine Lampertheimer sind in der neuen Saison noch nicht richtig in Tritt gekommen. Nach zwei Niederlagen reisen die Spargelstädter am Sonntag zum aktuellen Tabellendritten nach Winterkasten. rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional