Lokalsport Südhessen

Tischtennis TGB-Damen verlieren 3:6 bei Nieder-Roden II / Bürstädter Herren überraschen mit 4:2-Sieg gegen Habitzheim

Rückschlag für TG Bobstadt

Archivartikel

Ried.In der Tennis-Bezirksliga haben die Damen der TG Bobstadt den Sprung an die Tabellenspitze nach einer Niederlage gegen den TC Nieder-Roden II verpasst – die Partie endete mit 3:6. Dagegen verteidigte die zweite Damenmannschaft des TC Biblis ihre Tabellenführung in der Gruppe der Viererteams: Gegen die Reserve des TC Nauheim gab es einen glatten 6:0-Heimsieg.

Die Bibliser Herren mussten dagegen ihre erste Saisonniederlage hinnehmen, beim TC Groß-Zimmern II unterlag das Sextett aus der Gurkenstadt mit 3:6. Dagegen durfte sich das Herrenquartett des TC Bürstadt über einen Sieg im ersten Saisonspiel freuen: Gegen den TSV Habitzheim feierten die Bürstadt einen 4:2-Heimerfolg.

Nieder-Roden II – TG Bobstadt 6:3

Der Bobstädter Damensechser musste am zweiten Spieltag eine Niederlage einstecken. Statt dem Sprung an die Spitze der Gruppe fiel das Sextett, das ohne Kapitänin Alexandra Landgraf auskommen musste, vorerst auf den fünften Tabellenplatz zurück.

Ausschlaggebend für die Niederlage waren die Doppelpartien. Nachdem es nach den Einzeln noch 3:3 stand, gewannen die Platzherrinnen alle drei Spiele souverän in je zwei Sätzen.

TC Bürstadt – TSV Habitzheim 4:2

„Für uns ist das erste Spiel in diesem Jahr super gelaufen, auch wenn unser Sieg etwas überraschend ist. Ausschlaggebend war, dass wir unsere Doppel gut gestellt hatten, während der Gegner sich da etwas vertan hat“, resümierte Tobias Baierle, Mannschaftsführer des Bürstädter Herrenvierers nach dem guten Saisoneinstand.

Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Einzeln hielten Tobias Baierle und Sebastian Keil die Bürstädter im Spiel. Danach stellte das TCB-Quartett die Doppel clever, während sich Habitzheim etwas verzockte. „Unser Ziel war es, das Unentschieden zu retten, damit wären wir zufrieden gewesen. Umso mehr freut uns der Sieg. Man hat aber gemerkt, dass die Bezirksliga in diesem Jahr enorm stark ist“, präzisierte Baierle.

Trotz des Sieges im ersten Spiel hegen die Bürstädter aber nicht unbedingt Ambitionen, in die Bezirksoberliga zurückzukehren. „Unser Ziel ist nach wie vor der Klassenerhalt und der Spaß am Sport“, sagte Baierle.

TC Biblis II – TC Nauheim II 6:0

Durch einen glatten Heimsieg gegen die zweite Garnitur des TC Nauheim hat das Bibliser Bezirksliga-Damenquartett den ersten Gruppenplatz souverän verteidigt. In der Mittagshitze setzte sich der Vierer um Mannschaftsführerin Selina Schmitt bravourös durch und gilt damit als Topfavorit für die Gruppenmeisterschaft.

Allerdings profitierten die Gurkenstädterinnen von der Verletzung von Asya Öztürk. Die Nauheimer Spitzenspielerin verletzte sich im zweiten Satz ihres Einzels, weshalb der TCN mangels Ersatz das zweite Doppel abschenken musste.

TC Groß-Zimmern II – TC Biblis 6:3

Pech hatte dagegen das Bibliser Herrenteam beim ersten Auswärtsspiel dieses Jahres. Mit 3:6 mussten sich die Bibliser geschlagen geben. Ärgerlich ist die Niederlage jedoch nicht, zumal das TCB-Sextett ohnehin nicht in Bestbesetzung aufschlagen konnte.

„Da die erste Mannschaft von Groß-Zimmern spielfrei war, konnten sie gegen uns mit einer Gruppenliga-Truppe antreten“, suchte TCB-Trainer Sascha Schnöller nach einer Erklärung für das 3:6 – und stellte schnell fest: „Der schwächste gegnerische Spieler hatte eine höhere Leistungsklasse als unser Bester.“ Gemessen daran war nicht viel mehr drin. „Letztlich haben wir uns aber dennoch ganz achtbar aus der Affäre gezogen, auch wenn man anerkennen muss, dass die anderen einfach besser waren“, so Schnöller.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional