Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga SG NoWa erwartet FV Biblis zum Derby

Schwere Prüfung

Archivartikel

Ried.Nachdem die SG Nordheim/Wattenheim am vergangenen Samstag das Keller-Duell mit dem FC 07 Bensheim II gewinnen konnte und beim 6:0 den ersten Sieg in der noch jungen Kreisliga-A-Saison feierte, hat die Truppe von Trainer Jens Stark am Sonntag eine ungleich schwerere Aufgabe vor der Brust. Mit dem FV Biblis kommt der einzige weitere A-Ligist aus dem Ried auf den Wattenheimer Sportplatz (15.30 Uhr).

Stark hofft, dass seine Mannschaft gegen die Gurkenstädter an die Leistung vom letzten Spieltag anknüpft, auch wenn der Coach dem FVB die Favoritenrolle zuschiebt: „Biblis hat eine gut eingespielte Mannschaft, die technisch auf einem hohen Niveau ist. Allerdings werden wir uns nicht verstecken – und so ein Derby hat ja ohnehin immer eigene Gesetze. Ich habe am Sonntag ihr Spiel gegen den SV Lörzenbach angeschaut und konnte dort einige Erkenntnisse gewinnen. Wir werden angreifen, dürfen aber nicht ins offene Messer laufen.“ Personell muss Stark gegen die Bibliser auf Torwart Pascal Metz verzichten, der eine Rotsperre abzusitzen hat. Außerdem ist Lucas Schestag im Urlaub.

Beim FVB hofft Spielertrainer Torsten Schnitzer, dass seine Elf nach der unglücklichen Niederlage gegen die Lörzenbacher wieder zurück in die Erfolgsspur findet: „Gegen den SVL haben wir uns zu viele Fehler geleistet und uns so einen Punkterfolg nicht verdient gehabt.“ Gegen die SG NoWa kann Schnitzer am Sonntag wieder einen „Sechser“ einsetzen, da Romario Kronauer wieder in den Kader zurückkehrt. Dagegen laboriert Ramon Kronauer an einer Schulterprellung. Sein Einsatz ist ebenso wie der von Dennis Wojtaszek fraglich. rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional