Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Ried-Derby garantiert Spannung

SG NoWa und Azzurri hoffen auf die Wende

ried.Nachdem es für die vier A-Ligisten aus dem Ried zuletzt Niederlagen setzte, soll es am Wochenende wieder besser laufen. Am elften Spieltag empfängt die SG Nordheim/Wattenheim die Lampertheimer Azzurri zum Derby, der VfB Lampertheim tritt beim FC 07 Bensheim II an und der FV Biblis reist zum A-Liga-Schlusslicht FSG Bensheim.

Beim Derby zwischen der Sportgemeinschaft und den Azzurri (Sonntag, 15.15 Uhr) steht für beide Teams viel auf dem Spiel. Sie haben nach zehn Saisonpartien jeweils nur sieben Punkte auf dem Konto und stecken tief im Tabellenkeller fest. Der Sieger der Begegnung würde den Anschluss ans Mittelfeld wiederherstellen, während dem Verlierer sogar die Rote Laterne droht.

Die SG NoWa unterlag zuletzt gegen den TSV Aschbach und leidet nach wie vor unter der langen Verletztenliste. Nach fünf Niederlagen in Folge hat Trainer Hamdija Catic die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben: "Wir wollen unser Heimspiel unbedingt gewinnen und die Lampertheimer hinter uns halten." Catic erwartet ein umkämpftes Derby und sieht beide Mannschaften auf Augenhöhe: "Die Azzurri haben eine gute Mannschaft. Die sind taktisch und spielerisch gut. Lediglich die Ergebnisse passen noch nicht."

Bei den Azzurri ist der Respekt vor dem Gegner ebenfalls groß. "Auch wenn sie aktuell Probleme mit den Verletzten haben, hat die SG NoWa wie jedes Jahr eine starke Truppe. Dazu kommt der Heimvorteil", sagt Azzurri-Coach Martin Göring. Nach der Heimniederlage gegen den FC 07 Bensheim II vor Wochenfrist soll es gegen die Sportgemeinschaft besser laufen. Allerdings werden auch die Lampertheimer nicht in Bestbesetzung antreten können, verrät Göring: "Wir wissen noch nicht genau, mit welchem Kader wir auflaufen können, da einige Spieler von der Grippewelle erfasst sind. Wir wollen aber unbedingt gewinnen."

VfB nach Bensheim

Etwas überraschend hat der VfB das Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht FSG Bensheim verloren. "Während die FSG alles gegeben hat, hat bei einigen meiner Leistungsträger die richtige Einstellung gefehlt", ärgert sich VfB-Coach Stefan Svrga. Am Sonntag (13.15 Uhr) treffen die Lampertheimer auf den zweiten Bensheimer A-Liga-Club, diesmal allerdings auswärts. "Sie sind unser direkter Tabellennachbar, da müssen wir aufpassen. Sollten wir erneut verlieren, droht uns sogar das Abrutschen in Tabellenregionen, wo wir eigentlich nicht hinwollten." Der FV Biblis muss am Sonntag (15.15 Uhr) bei Schlusslicht FSG ran. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel