Lokalsport Südhessen

Tischtennis Hüttenfeld holt nach einem 4:8 gegen Lampertheim III noch ein 8:8 / Vier-Punkte-Spieltag für TTC IV

SGH behauptet sich im Derby

Ried.Nach zwei Niederlagen zum Rückrundenstart hat die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des TV Bürstadt in der Bezirksliga 1 in die Spur zurückgefunden. Im Heimspiel gegen Schlusslicht SV Ober-Hainbrunn behauptete sich der Relegationsanwärter souverän mit 9:1. Das Bezirksliga-Derby zwischen der SG Hüttenfeld und dem TTC Lampertheim III endete 8:8.

In der Bezirksklasse-Gruppe 1 ist Lampertheims viertes Herrenteam nach einem Vier-Punkte-Spieltag – gegen die TSV Auerbach gab es einen 9:7-Heimerfolg, beim TTC Heppenheim IV ein 9:4 – wieder mittendrin im Rennen um den Klassenerhalt. Klassenkamerad Bürstadt III fiel dagegen nach einer 6:9-Heimniederlage gegen den TTC Hornbach auf den vorletzten Platz zurück. In Gruppe 3 verteidigte Bürstadt II dank eines 9:5 über den TTV Gräfen-/Schneppenhausen/Weiterstadt (GSV) den zweiten Platz.

Bezirksliga-Gruppe 1, TV Bürstadt: Nachdem die TVB-Herren gegen Mitlechtern und Lampertheim III (beide 5:9) ohne Nick Groeger und Enrico Hof in der Mitte antreten mussten, stand beim 9:1 gegen Schlusslicht Ober-Hainbrunn bis auf Adrian Kreuzer (verletzt) die Stammformation an den Tischen. „Das war eine klare Angelegenheit“, fasste TVB-Kapitän Frank Rosenberger treffend zusammen. Am Freitag (20 Uhr) empfangen die Bürstädter, derzeit Zweiter mit 19:7 Punkten, den VfR Fehlheim III (4./18:10 Punkte). „Wenn Fehlheim III in Bestbesetzung antritt, ist das eine richtig starke Mannschaft. Bei uns sind soweit alle an Bord. Der Sieger wird gute Aussichten auf den zweiten Platz haben“, stellt sich Rosenberger auf ein „interessantes Spiel“ ein.

Bezirksliga-Gruppe 1, TTC Lampertheim III: Über das 8:8 des Dritten Lampertheim III (18:8 Punkten) beim Drittletzten Hüttenfeld (9:19) äußerte sich TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend nur bedingt zufrieden. „Wir haben 8:4 geführt und hätten das Spiel gewinnen müssen“, urteilte er – zollte aber auch dem Kontrahenten Respekt: „Hüttenfeld hat sich nie aufgegeben. Das Schlussdoppel Gwen Steier/Malte Böck ist über sich hinausgewachsen und hat super gespielt.“ Am Freitag (20 Uhr) kommt der Siebte SG Mitlechtern in die Sedanhalle. „Da sollte zu Hause etwas gehen“, gibt sich van gen Hassend zuversichtlich. Stefan Adams (krank) wird vermutlich ausfallen.

Bezirksliga-Gruppe 1, SG Hüttenfeld: Beim 8:8 gegen Lampertheim III stand der Drittletzte Hüttenfeld schon mit dem Rücken zur Wand und lag 4:8 hinten. Im zweiten Einzeldurchgang punkteten jedoch Matthias Thomas, Robin Gumbel und Heiko Möller und riefen das Schlussdoppel auf den Plan. Im letztmöglichen Match behaupteten sich Gwen Steier/Malte Böck gegen Philipp Seiler/Christopher Luft.

Den Hüttenfeldern (9:19 Punkte) fehlt jetzt nur noch ein Zähler zu einem Nichtabstiegsplatz. Mit den fünf Punkten, die die SGH in den jüngsten drei Partien sammelte, hat der Vorjahresdritte schon jetzt im neuen Jahr mehr Zähler gesammelt als in der gesamten Vorrunde. Am Wochenende ist die Sechs um Kapitän Volker Berg spielfrei – weiter geht es erst am 9. März mit dem Ried-Duell gegen den TVB.

Bezirksklasse-Gruppe 1, TV Bürstadt III: Beim 6:9 gegen Hornbach legte Bürstadt III los wie die Feuerwehr. Thomas Schremser/Jost Riedel und Laura Wunder/Christian Gliewe sorgten für die ersten Punkte. Das Doppel Harald Gliewe/Daniel Gliewe unterlag mit 15:17 im fünften Satz. Möglicherweise war diese Partie der Knackpunkt, denn in der Einzelphase bewies Hornbach den längeren Atem. Mit 6:18 Punkten liegt Bürstadt III hinter Reichenbach und Lampertheim IV (10:18) auf dem vorletzten Platz. In zwei Wochen geht es zum Vierten Heppenheim IV.

Bezirksklasse-Gruppe 1, TTC Lampertheim IV: Nach dem 9:7 gegen Auerbach und dem 9:4 gegen Heppenheims „Vierte“ am Montagabend darf Lampertheim IV mehr denn je auf den Klassenerhalt hoffen. Hornbach (12:12 Punkte), die DJK SSG Bensheim (10:16) und der punktgleiche TSV Reichenbach (10:18) befinden sich allesamt in Schlagdistanz. Am Samstag (18 Uhr) kommt indes Primus BSC Einhausen (24:2 Punkte) in die Spargelstadt.

Bezirksklasse-Gruppe 3, TV Bürstadt II: Mit dem 9:5 gegen den Vierten TTV bleibt Bürstadt II (22:4 Punkte) dicht dran an Tabellenführer TSV Modau (23:3). Am Donnerstag (20.15 Uhr) will die TVB-Reserve bei Pfungstadt III nachlegen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional