Lokalsport Südhessen

Tischtennis Hüttenfeld besiegt Rimbach 9:4 / Groß-Rohrheim ohne Spitzenmann Kaiser mit Top-Leistung gegen Darmstadt - 9:2

SGH eilt zum nächsten Erfolg

Ried.Die Tischtennis-Herren der SG Hüttenfeld werden aller Voraussicht nach nichts mehr mit dem Abstiegskampf in der Bezirksliga-Gruppe 1 zu tun bekommen. Mit dem 9:4-Heimsieg gegen den TSK Rimbach landete der Aufsteiger den nächsten Punktgewinn gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte. Klassenkamerad TV Bürstadt II holte mit dem 9:5 gegen die SVG Nieder-Liebersbach den ersten Saisonerfolg, kassierte anschließend jedoch auch die siebte Niederlage (1:9 bei Topspin Lorsch II).

In der Bezirksoberliga bleibt der TTC Groß-Rohrheim (9:2 bei Blau-Gelb Darmstadt) auf Kurs. Die "Erste" des TV Bürstadt (4:9 gegen den SV Ober-Kainsbach) wartet weiter auf Zählbares. Auch für Bürstadts dritte Mannschaft, die in der Bezirksklasse zu Hause dem TTC Hornbach mit 3:9 unterlag, gab es keine Punkte. Keine Mühe hatte der TTC Lampertheim III (9:0 gegen den TSK Rimbach II).

Bezirksoberliga, TTC Groß-Rohrheim: Die ausländischen Neuzugänge Denis Vakulenko, der in zwei Einzeln ohne Satzverlust blieb, und Rivo Saaremäe, der seine Einzelausbeute auf 13:0 Siege ausbaute, waren bei der "besten Saisonleistung" (TTC-Kapitän Tobias Meixner) die Garanten für das 9:2 gegen Darmstadt. Am 24. November empfängt der Dritte (12:2 Punkte) den Fünften Heppenheim III (11:5). "Dann werden wir hoffentlich wieder auf unseren Spitzenmann Matthias Kaiser zurückgreifen können", so Meixner.

Bezirksoberliga, TV Bürstadt: "Es fehlt immer ein kleines Bisschen. Wir hatten in jedem Doppel die Chance zu gewinnen, lagen hinterher aber 0:3 hinten", war für Bürstadts Spielführer Frank Rosenberger das 4:9 gegen Ober-Kainsbach keineswegs deutlich. Trotz der fast aussichtslosen Lage ist das Schlusslicht (0:16 Punkte) heiß auf die ersten Zähler. Am Samstag (17.30 Uhr) geht es zum Vorletzten Rembrücken (1:15). "Das ist kein schlechtes Team, aber wenn wir da nicht punkten - wo dann?", fragt Rosenberger.

Bezirksliga, SG Hüttenfeld: Mit jetzt 10:4 Punkten bleibt die SGH die große Überraschung in der Bezirksliga. Das 9:4 gegen Rimbach war keineswegs schmeichelhaft: Sieben von neun Punkten stellten die Hüttenfelder Cracks in drei Sätzen sicher. Malte Böck und Matthias Thomas sorgten für eine 4:0-Bilanz in der Mitte. Am Sonntag (13 Uhr) ist die SGH zu Gast beim Drittletzten Nieder-Liebersbach (4:8).

Bezirksliga, TV Bürstadt II: "Beim 9:5 gegen Nieder-Liebersbach sind wir mit einer guten Besetzung angetreten, während die Gäste ersatzgeschwächt waren", erklärte TVB-Abteilungsleiter Rosenberger zum ersten Sieg im siebten Spiel. "Beim 1:9 in Lorsch hatten wir wiederum mit Aufstellungssorgen zu kämpfen." Nach einer 2:1-Führung im Doppelauftakt waren Harald Gliewe auf Position zwei und Kevin März im hinteren Paarkreuz mit je zwei Einzelerfolgen die Antreiber gegen die SVG. Für den Vorletzten (2:14 Punkte) geht es 24. November mit einem Heimspiel gegen Schlusslicht BSC Einhausen (1:13) weiter.

Bezirksklasse, TTC Lampertheim III: Sechstes Spiel, sechster Sieg - Lampertheim III mischt als Zweiter mit 12:0 Punkten weiter ganz oben mit. "Beim 9:0 gegen Rimbach II haben wir nur einen Satz verloren. Das war mehr als ein Klassenunterschied", betont TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend. Am Wochenende wird es interessant: Lampertheims "Dritte" schaut am Freitag (20.15 Uhr) beim Vierten VfR Fehlheim III (11:1) vorbei. Die Fehlheimer sind tags darauf zu Gast bei Primus Heppenheim IV (13:1). "Normalerweise ist Fehlheim III die beste Mannschaft", sieht van gen Hassend seine Sechs als Außenseiter.

Bezirksklasse, TV Bürstadt III: Trotz des 3:9 gegen Aufstiegsfavorit Hornbach bleibt Bürstadts "Dritte" als Drittletzter mit 2:10 Zählern im Abstiegskampf stecken. Am kommenden Montag (20.15 Uhr) empfängt der Aufsteiger den Siebten SG Gronau (6:8 Punkte). "Gronau ist ein anderes Kaliber als Hornbach, aber es müsste schon optimal laufen", gibt sich Frank Rosenberger zurückhaltend.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel