Lokalsport Südhessen

Tischtennis Hüttenfeld, TVB II und TTC III müssen auswärts ran

SGH nimmt neuen Anlauf

Archivartikel

Ried.Als letzte Ried-Mannschaft steigt das Herrenteam der SG Hüttenfeld in die Saison ein. Der Bezirksliga-Absteiger mischt in dieser Runde in der Bezirksklasse-Gruppe 1 mit. Dort steht den SGH-Herren am Wochenende ein doppelter Auswärtsspieltag bevor: Am Samstag (17 Uhr) geht es zum TV Beerfelden, am Sonntag (14 Uhr) wartet der TTC Heppenheim IV. In der Bezirksklasse-Gruppe 3 muss der TV Bürstadt II ebenfalls auswärts ran. Am Freitag (20 Uhr) steht beim TV Seeheim das erste Spitzenspiel der Saison an. In der Bezirksliga-Gruppe 1 tritt der TTC Lampertheim III am Samstag (17 Uhr) beim TSK Rimbach an.

Bezirksliga-Gruppe 1, TTC Lampertheim III: Nach dem 8:8 im Derby gegen den TV Bürstadt hofft Lampertheims „Dritte“, dass in Rimbach der erste Sieg herausspringt. Der TSK verlor zum Auftakt 5:9 in Bürstadt, meldete sich aber zuletzt mit einem 9:4-Sieg gegen Mitlechtern zurück. „Das ist ein starker Aufsteiger mit einer guten Nummer eins. Wir sollten jedoch in der Lage sein, die zwei Punkte zu holen“, ist TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend guter Dinge. Stefan Karb (Urlaub) fällt aus, für ihn spielt Stefan Adams.

Bezirksklasse-Gruppe 1, SG Hüttenfeld: Ein bewährtes Sextett (Malte Böck, Gwen Steier, Volker Berg, Matthias Thomas, Robin Gumbel, Markus Weimer) soll die SGH nach dem Abstieg wieder in die Erfolgsspur führen. Der direkte Wiederaufstieg ist aber kein Muss. In Beerfelden trifft Hüttenfeld auf einen Mitabsteiger, der häufig umstellt. Auch bei Heppenheim IV wird es darauf ankommen, welche Aufstellung der Gastgeber an die Tische bringen wird.

Bezirksklasse-Gruppe 3, TV Bürstadt II: Mit dem späteren Meister TSV Modau lieferten sich Seeheim und Bürstadt II in der abgelaufenen Runde einen Dreikampf um den direkten Aufstieg. Am Ende behielt Modau hauchdünn die Nase vorn, Bürstadt II wurde Vize und verpasste den Sprung in die Bezirksliga erst in der Relegation. Dagegen ging Seeheim als Dritter gänzlich leer aus. „Sie gehören zu den stärksten Konkurrenten“, weiß TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger: „So, wie es aussieht, werden jedoch beide Mannschaften Spieler ersetzen müssen. Seeheim hatte sogar kurzfristig um Verlegung gebeten, das ging aber leider nicht mehr.“ Bei der TVB-Reserve droht Christian Hartmann auszufallen. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional