Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga Hüttenfeld gewinnt gegen Eintracht II

SGR II spielt trotz Schnees und verliert

Ried.Die SG Hüttenfeld hat zum Abschluss der Hinserie in der Fußball-C-Liga das Derby gegen EintrachtBürstadt II gewonnen - und damit etwas Boden auf Platz eins gutgemacht. Während die Elf von Trainer Marco Falkenstein einen 2:0-Heimsieg feierte, kam Spitzenreiter ISC Fürth bei Birlikspor Biblis nicht über ein 2:2 hinaus. Der Vorletzte FV Biblis II stellte mit einem 3:1 beim punktlosen Letzten TSV Elmshausen den dritten Saisondreier sicher. Mit 1:4 unterlag die SG Riedrode II bei der SG Hammelbach/Scharbach. Die Partie war trotz starken Schneefalls angepfiffen worden.

SG Hüttenfeld - ET Bürstadt II 2:0

Tobias Lerchl (67.) und Ibrahim Kanaou (90.) brachten Hüttenfeld (32 Punkte) auf sechs Zähler an Primus Fürth heran. "Spielerisch war auf dem Hartplatz wenig möglich. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, weil wir mehr investiert haben", meinte SGH-Coach Falkenstein. Michael Herzberger, Trainer der Bürstädter Reserve (26), beklagte ein wegen Abseits nicht gegebenes Tor in Durchgang eins: "In der ersten Halbzeit hatte Hüttenfeld überhaupt keinen Zug im Spiel. Ein 0:0 oder 1:1 wäre gerecht werden. Uns fehlt die Kaltschnäuzigkeit."

Birlikspor Biblis - ISC Fürth 2:2

"Gemessen an unseren Chancen hätten wir drei Punkte holen müssen", fand Birlik-Coach Semi Tela. Weil einige seiner Spieler beleidigt wurden, hatte der Trainer kurzzeitig über einen Spielabbruch nachgedacht. "Ich habe die Mannschaft zusammengeholt, dann haben wir entschieden, dass wir weitermachen." Spielerisch stand Birlikspor den Fürthern in nichts nach. Zwei Foulelfmetertore von Karim Saine (37./85.) sorgten für die 1:0-Pausenführung und den 2:2-Endstand. Kenan Kemanci (50.) und Yalcin Türkay per Strafstoß (75.) hatten den Spielstand zwischenzeitlich gekippt. In der Schlussphase mussten der Fürther Türkay (80.) und Biblis' Famara Sonko (90.+3) mit Gelb-Rot runter.

Elmshausen - FV Biblis II 1:3

"Die bessere Mannschaft hat verloren. Uns hat man angemerkt, dass viel auf dem Spiel stand", meinte FVB-II-Spielertrainer Sven Sauer, der sich notgedrungen wieder ins Tor stellte. Neben Keeper Benedikt Weißbarth mussten Marvin Weiland (erste Mannschaft) und Roy Ruffini passen. Für die Saisonpunkte sieben bis neun sorgten Abdurrahman Bagci (47.) und Doppelpack-Torschütze Rico Kronauer (77./86.). Eric Deissenroth glich kurzzeitig aus (56.).

Hamm./Sch. - SG Riedrode II 4:1

Eine gut zehn Zentimeter hohe Schneedecke auf dem Kunstrasen von Grasellenbach war für den Unparteiischen kein Grund, die Partie abzusagen. "Wir haben nicht gedacht, dass gespielt wird", erklärte Hammelbachs Vorsitzender Rainer Wolk. Für Riedrodes Trainer Arnd Flatt war es "der absolute Hammer, dass das Spiel angepfiffen wurde. Das war mehr als grenzwertig und hatte mit Fußball nichts mehr zu tun." Bei den Toren war viel Zufall dabei. Eine verunglückte Flanke von Steffen Impe senkte sich in der vierten Minute zum 1:0 für die Hausherren ins Tor. Nach dem 1:1 durch Sascha Krumpholz (20.) schossen Luca Fiederlein (61.), Simon Schröder (79.) und Jan Bauer (86.) den Vierten zum Sieg über den Neunten. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel