Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Unwetter stoppt Azzurri Lampertheim

Spielabbruch nach Gewitter

Archivartikel

Lampertheim.Eigentlich wollten die Lampertheimer Azzurri am Dienstagabend ihr negativ belastetes Punktekonto in der Fußball-A-Liga ausgleichen. Durch eine verfrühte Einwechslung eines Neuzugangs in einem Testspiel wurde die Mannschaft von Trainer Martin Göring mit einem Abzug von drei Punkten bestraft, den es so schnell wie möglich aufzuholen gilt. Allerdings machte den Lampertheimern das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

Beim ersten Saisonspiel, das die Azzurri im heimischen Adam-Günderoth-Stadion gegen den TSV Aschbach austragen sollten, setzte nach einer torlosen ersten Halbzeit ein starkes Gewitter ein. Nachdem etwa 40 Minuten in der Kabine auf Besserung gewartet wurde, diese aber ausblieb, entschied der Schiedsrichter schließlich, die Partie abzubrechen. „Was da aus den Wolken kam, war Wahnsinn, ein Weiterspielen war nicht möglich. Davor war unser Spiel aber nicht gerade gut. Wir waren sehr behäbig und weit entfernt von den Leistungen in der Vorbereitung. Zwar hatten wir ein paar Chancen und auch einen Lattentreffer, aber richtig rund war das alles trotzdem nicht“, kommentierte Azzurri-Coach Martin Göring die Entscheidung des Schiris.

Auf einen Termin zur Neuansetzung der Partie konnten sich die beiden Mannschaften am Dienstag noch nicht einigen. So müssen die Lampertheimer mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison starten, denn am Freitagabend (19.30 Uhr) tritt die Göring-Elf beim SSV Reichenbach an. rago

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional