Lokalsport Südhessen

Tennis-Bezirksoberliga Damenvierer des TC Bürstadt hofft in Pfungstadt auf zweiten Saisonsieg / Bobstädter Herren kämpfen in Viernheim weiter um die Meisterschaft

TCL-Herrenquartett plagt Personalsorgen

Ried.Nach einer spielfreien Woche geht die Tennissaison in der Bezirksoberliga morgen weiter. Am dritten Spieltag hofft der Damenvierer des TC Bürstadt auf den zweiten Saisonsieg. Der Herrensechser der TG Bobstadt will beim ersten Auswärtsspiel der Runde die Tabellenführung verteidigen. Dagegen hat das Herrenquartett des TC Lampertheim im morgigen zweiten Saisonspiel personelle Sorgen.

TSV Pfungstadt – TC Bürstadt

Nach der Heimniederlage am ersten Spieltag lief es zuletzt besser für den Bürstädter Damenvierer. Mit 5:1 gewann das Quartett um Mannschaftsführerin Celine Gebhardt gegen den SVS Griesheim das zweite Heimspiel in Folge. „Am ersten Spieltag konnten wir noch nicht in Bestbesetzung antreten und mussten unser Team auf zwei Positionen umstellen. Das war im zweiten Match gegen Griesheim besser, da war etwa unsere Spitzenspielerin Talisa Halter wieder dabei“, erklärt Kapitänin Gebhardt.

Morgen hoffen die Bürstädterinnen, den nächsten Sieg nachzulegen. Im Auswärtsspiel beim TSV Pfungstadt wird der TCB zwar wieder eine Position auffüllen müssen, will gegen den direkten Tabellennachbarn aber dennoch punkten.

TC Viernheim – TG Bobstadt

Im Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksoberligagruppe der Sechsermannschaften hat das Herrenteam der TG Bobstadt in den ersten zwei Saisonspielen ordentlich vorgelegt. Beide Heimpartien gewannen die Bobstädter glatt und setzten sich an die Tabellenspitze. Morgen muss das TGB-Sextett erstmals auswärts antreten und reist zum TC Viernheim.

Für den Bobstädter Kapitän Thomas Bär wird es das bislang schwerste Spiel der Runde, da er die Viernheimer mit zu den Saisonfavoriten zählte: „Für uns war etwas überraschend, dass Viernheim zuletzt gegen Heppenheim so hoch verloren hat. Allerdings ist Heppenheim da auch extrem verstärkt angetreten. Dennoch gehört Viernheim neben Heppenheim und Darmstadt-Eberstadt zu den stärksten Teams.“ In Viernheim, hofft Bär, dass seine Mannschaft den dritten Sieg nachlegt: „Wir werden mit der gleichen Mannschaft wie in den ersten beiden Spielen antreten und sind top motiviert. Trotzdem müssen wir den Gegner sehr ernst nehmen. Deshalb haben wir unter der Woche auch noch ein Zusatztraining gemacht.“

TC Lampertheim – TC 77 Riedstadt

Für den Lampertheimer Herrenvierer steht morgen erst das zweite Saisonspiel an. Nach der Heimniederlage zum Saisonauftakt haben die Spargelstädter gegen Riedstadt zwar wieder Heimrecht, dämpfen aber wegen personeller Probleme die Erwartungen. „Momentan sieht es für uns schlecht aus. Wir hätten das Spiel gern verlegt, das war aber nicht möglich. Da Andreas Urbach im Urlaub ist und ich selbst mich verletzt habe, fehlen uns zwei Spieler.“ Eine Position wird durch Marvin Gudowius, Kapitän der zweiten Mannschaft, aufgefüllt. Die zweite Position sei noch unklar. „Allerdings wäre es auch in Bestbesetzung nicht einfach geworden“, sagt der verletzte TCL-Kapitän Philipp Strehle. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional