Lokalsport Südhessen

Handball-A-Liga In Gernsheim gegen Weschnitztal

TGB mit breiter Brust

Archivartikel

Biblis.Mit einem beeindruckenden Erfolg bei der TGB Darmstadt vermochten die Handballer der TG Biblis, gleich im ersten Spiel des neuen Jahres ein Lebenszeichen zu senden. „Wir müssen so jetzt weitermachen, sonst ist das nichts wert“, hatte Trainer Uwe Groß bereits direkt im Anschluss den Blick auf die richtungsweisende A-Liga-Begegnung gegen die HSG Weschnitztal gerichtet. Die HSG ist am Sonntag um 18 Uhr bei der TG Biblis zu Gast, allerdings nicht in der heimischen Pfaffenau-Sporthalle. Gespielt wird in der Sporthalle der Johannes-Gutenberg-Schule in Gernsheim, da die Bibliser Halle belegt ist.

Der Bibliser Übungsleiter sieht in der Ausweichhalle keinen Nachteil. „Wir kommen damit klar“, verspricht Groß, der sich ungemein angriffslustig und selbstsicher gibt. „Wir sind auf alles vorbereitet, wissen was wir zu tun haben und werden das Spiel gewinnen.“

„Müssen uns zerreißen“

Gegen die Odenwälder setzt Groß wieder auf eine stabile und leidenschaftliche Deckungsarbeit, einen guten Torhüter und nicht zuletzt die Durchschlagskraft der Schmitzer-Brüder im Angriff. Mit einem Sieg würden die Bibliser an den Odenwäldern in der Tabelle vorbeiziehen und ihnen die „rote Laterne“ weiterreichen. „Damit das gelingt, müssen wir uns zerreißen“ setzt Uwe Groß auf ein topmotiviertes Team, das alles geben wird. fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional