Lokalsport Südhessen

Handball-A-Liga 31:38-Niederlage in Trebur

TGB-Not wird größer

Archivartikel

BIBLIS.Nichts zu holen gab es für die A-Liga-Handballer der TG Biblis bei der 31:38-Niederlage in Trebur. Durch die gleichzeitigen Erfolge der ebenfalls abstiegsbedrohten Mannschaften aus Weschnitztal und Dornheim/Groß-Gerau hat sich die Lage für die TGB im Tabellenkeller weiter zugespitzt. Als Ligaschlusslicht beträgt der Rückstand auf den Vorletzten HSG Weschnitztal mittlerweile drei Zähler, auf vier Punkte sind die Teams der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden und Dornheim/Groß-Gerau enteilt. Grund zur Panik sieht Trainer Uwe Groß allerdings nicht, zumal die Leistung seiner Mannschaft in den vergangenen Wochen gegen die „Top 3“ der Liga gestimmt hat.

Auch in Trebur sah es lange nicht nach einem klaren Endergebnis aus. 6:6 hieß es nach elf Minuten, 12:11 für die Gastgeber nach 22 Minuten. Erst unmittelbar vor der Pause konnte sich Trebur absetzen, erhöhte binnen drei Minuten von 14:12 zum 18:12-Pausenstand. Zuvor musste Andres Retamal Gatica mit einer Sprunggelenkverletzung vom Feld, was auch für den Bruch im Angriffsspiel der TGB ausschlaggebend war.

Dotzauer am Knie verletzt

Trebur hatte keine Mühe, im letzten Drittel der Partie den Vorsprung auf acht Tore auszubauen, als den Biblisern zusehends die Kräfte ausgingen. Zu allem Übel verletzte sich auch noch Lars Dotzauer am Knie und droht länger auszufallen. Jetzt gilt die ganze Konzentration der Bibliser den nächsten Aufgaben gegen Mannschaften auf Augenhöhe, gegen die unbedingt gepunktet werden muss. Groß ist guter Dinge, dass dieses Unterfangen gelingt, zumal die Leistungssteigerung seines Teams unverkennbar ist.

TGB-Tore: Felix Schmitzer (11), Peter Schmitzer (7/1), Lars Dotzauser (5), Siegler (1), Schmitz (1), Hüter (5). fh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional