Lokalsport Südhessen

Tennis-Bezirksoberliga 8:1-Erfolg beim TC Viernheim / TC Bürstadt und TC Lampertheim verlieren

TGB untermauert Ambitionen

ried.In der Tennis-Bezirksoberliga bleibt der Herrensechser der TG Bobstadt weiter auf Meisterschaftskurs. Am dritten Saisonspieltag gewannen die Bobstädter beim TC Viernheim mit 8:1 und verteidigten damit souverän die Tabellenführung. Dagegen blieb der Damenvierer des TC Bürstadt im Auswärtsspiel gegen den TSV Pfungstadt hinter den eigenen Erwartungen zurück und kassierte eine glatte Niederlage. Auch das Herrenquartett des TC Lampertheim hatte kein Glück und verlor das zweite Saisonspiel gegen den TC 77 Riedstadt mit 2:4.

TC Viernheim – TG Bobstadt 1:8

Im ersten Auswärtsspiel der aktuellen Bezirksoberliga-Runde bestätigten die Bobstädter eindrucksvoll ihre gute Mannschaftsform und untermauerten beim 8:1-Sieg gegen den TC Viernheim ihre Meisterschaftsambitionen. „Es lief wieder überragend. So muss man es machen, wenn man aufsteigen will. Wenn wir weiter so spielen, wird die Meisterschaft wohl tatsächlich am letzten Spieltag im direkten Duell gegen die Heppenheimer, die ja auch wieder hoch gewonnen haben, entschieden“, freute sich TGB-Spieler Dennis Hess über den Auswärtserfolg. Den dritten glatten Sieg in Folge verhinderte lediglich die Einzelniederlage von Alexander Rank. „Er hatte ein paar kleine Probleme mit der Hitze, hat aber gegen einen richtig starken Gegner trotzdem gut gekämpft und etwas unglücklich verloren. Alle anderen haben trocken durchgezogen. Vor allem unser Kapitän Thomas Bär, der sein Einzel glatt durchbrachte, war richtig stark. Wir können insgesamt erneut hochzufrieden sein“, sagte Hess.

TSV Pfungstadt – TC Bürstadt 6:0

Dagegen verlief die erste Auswärtsfahrt in diesem Jahr für den Damenvierer des TC Bürstadt anders als erhofft. Eigentlich fuhr das Team um Kapitänin Celine Gebhardt mit einem guten Gefühl nach Pfungstadt und liebäugelte mit dem zweiten Saisonsieg, am Ende musste man aber mit der ersten Auswärtsniederlage und auf dem vorläufig vorletzten Tabellenplatz die Heimreise antreten. Schon in den Einzeln waren die Pfungstädterinnen überlegen und gewannen alle Partien in je zwei Sätzen. Etwas enger lief es danach lediglich im ersten Doppel, doch auch Talisa Halter und Caroline Jahr konnten nach einem 5:7 und 5:7 die glatte Niederlage nicht verhindern.

TC Lampertheim – Riedstadt 2:4

Obwohl die Lampertheimer personell geschwächt ins Heimspiel gegen Riedstadt gingen und ohne Spitzenspieler Andreas Urbach auskommen mussten, war es am Ende doch enger als vermutet. „Diese Niederlage ist unglücklich. Unter Normalbedingungen wäre mehr drin gewesen, aber es war nicht unser Tag“, ärgerte sich TCL-Kapitän Philipp Strehle, der mangels personeller Alternative trotz Sehnenscheidenentzündung spielte und auf der ersten Position sein Einzel nach drei Sätzen gewann, über die Niederlage. Strehle: „Dass wir in diesem Jahr so viel Pech haben ist schade, denn eigentlich haben wir eine gute Gruppe erwischt. Wir werden aber weiter unser Bestes versuchen. Trotz der etwas verkorksten personellen Situation bleiben wir ehrgeizig.“ rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional