Lokalsport Südhessen

Tennis Lampertheimer Damen kassieren in Eppertshausen ein 2:7

Titeltraum schon vorbei?

Archivartikel

Eppertsausen.Mit der höchsten Niederlage der vergangenen Jahre verabschieden sich die Damen des TC Lampertheim in die Sommerpause. Im Auswärtsmatch beim direkten Konkurrenten TAV Eppertshausen unterlagen die Spargelstädterinnen mit 2:7 und verabschiedeten sich damit wohl aus dem Rennen um die Meisterschaft.

Dabei fuhr das TCL-Sextett personell weit weniger geschwächt nach Eppertshausen als befürchtet. Der TC musste lediglich auf die verletzte Spielführerin Alicia Klenk verzichten. Für sie rückte Monika Pourikas nach.

Ausgerechnet die Ersatzspielerin brachte als einzige Lampertheimerin ihr Einzel durch, alle anderen kamen mit den Platzverhältnissen in Eppertshausen nicht zurecht. „Die Platzbedingungen waren ein echter Heimvorteil für den TAV, das sieht man an den eindeutigen Ergebnissen. Das Granulat war sehr hart, der Platz hat gewirkt wie eine Gummihaut. Unter anderen Bedingungen hätten wir sicher nicht so hoch verloren “, haderte TCL-Spielerin Sophia Klenk.

Bereits in den Einzeln trumpfte der TAV groß auf. Bis auf Monika Porikas, die ihr Einzel gegen Madleen Heckwolf mit 6:1 und 6:2 gewann, gingen alle Punkte an Eppertshausen. Auch in den Doppeln ließ der TAV den Lamperheimerinnen keine Chance. Gut lief es lediglich im zweiten Spiel, in dem sich Sophia Klenk und Monika Pourikas in zwei Sätzen durchsetzten.

Einzel: P. Müller - Münzenberger 6:1, 6:1, U. Müller - S. Klenk 6:1, 6:2, Sydlik - Gärtner 6:3, 3:6, 6:2, Bourhofer - Engelhardt 6:0, 6:0, Denkewitz - Schäfer 6:0, 6:0, Heckwolf - Pourikas 1:6, 2:6 – Doppel: P. Müller/U. Müller - Münzenberger/Gärtner 6:1, 6:3, Bourhofer/Denkewitz - Klenk/Pourikas 2:6, 1:6, Heckwolf/Polland - Engelhardt/Schäfer 6:0, 6:0. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional