Lokalsport Südhessen

Tischtennis Bürstädter Damen bleiben wohl Hessenligist

Traum vom Durchmarsch endet in der Relegation

Bürstadt.Es hat am Ende nicht ganz gereicht: In der Relegation ist für die erste Tischtennis-Damenmannschaft der Traum vom dritten Aufstieg in Folge geplatzt. In der Dreierrunde, in der die TVB-Damen den Sprung von der Hessenliga Süd-West in die fünftklassige Oberliga Hessen klarmachen hätten können, unterlagen die jungen Bürstädterinnen dem Nord-Mitte-Anwärter TTG Vogelsberg mit 0:8 und dem Oberliga-Achten TTC Salmünster mit 6:8.

Enttäuscht ist in der Bürstädter Wasserwerkstraße jedoch niemand. Schon das Erreichen der Relegation war für den Hessenliga-Aufsteiger, der vor zwei Jahren noch in der Bezirksoberliga an den Platten stand, ein Erfolg für sich. Zwar besteht noch eine Restchance, dass der Süd-West-Vizemeister über die Klasseneinteilung nachträglich ins hessische Oberhaus rückt.

„Das ist kein Beinbruch“

„Ich rechne aber damit, dass wir weiter in der Hessenliga spielen werden. Das ist kein Beinbruch. Wir haben gegen zwei sehr gute Mannschaften gespielt und können uns nicht viel vorwerfen“, betonte TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger. Personell könnte es eine Veränderung geben – spruchreif sei aber noch nichts, stellte Rosenberger klar.

In der Dreierrelegation war der TVB als letztes Team gefordert – zum Auftakt hatten sich Salmünster, das als Oberligist Heimrecht hatte, und Vogelsberg 7:7 getrennt. „Vogelsberg war gegen uns schon richtig eingespielt. Wir sind etwas nervös gestartet und sind überrollt worden“, stellte Rosenberger fest. Vor allem TTG-Spitzenspielerin Ashlesha Gautam Trehan sei „richtig stark“ aufgelegt gewesen, meinte Bürstadts Abteilungsleiter. Vogelsbergs Nummer eins entschied die Einzelpartien gegen Laura Rosenberger und Lea Höfle in drei Sätzen für sich. Auch im Doppel mit Vicky Jöckel, das Rosenberger/Fabienne Zorn mit 11:3, 11:4, 11:5 auf Distanz hielt, war die Inderin nicht zu bremsen.

Reserve steigt in Kreisliga ab

Beim 6:8 gegen Salmünster punkteten alle vier TVB-Spielerinnen im Einzel – vor allem Fabienne Zorn auf Position vier war mit zwei Erfolgen gut unterwegs. „In einem Doppel hatten wir mehrere Satzbälle, die wir nicht genutzt haben“, haben für Rosenberger Nuancen den Ausschlag gegeben.

Den Abstieg von der Bezirks- in die Kreisliga muss Bürstadts Damenreserve verkraften. Gegen Bau-Weiß Münster IV, den Drittletzten der Bezirksliga-Gruppe 2, verlor das Team aus der Gruppe 1 mit 3:8 – wegen eines Aufstellungsfehlers ging die Partie jedoch mit 0:8 in die Wertung ein. Die TVB-Herren gaben indes die Verpfichtung von Enrico Hof (TTC Heddesheim) bekannt. Der Einhäuser soll Bürstadts „Erste“ verstärken, die nach dem Bezirksoberliga-Abstieg künftig wieder in der Bezirksliga aufschlagen wird. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional