Lokalsport Südhessen

Tischtennis Sieg über GSW, Remis gegen Ober-Kainsbach

TTC-Damen punkten

Lampertheim.Die Tischtennis-Damen des TTC Lampertheim werden ihrem Favoritenstatus in der Hessenliga Süd-West weiter gerecht. Gegen den TTV Gräfen-/Schneppenhausen/Weiterstadt (GSW) feierten die Südhessinnen einen 7:5-Heimsieg. Beim SV Ober-Kainsbach holten die TTC-Damen ein gutes 6:6-Unentschieden.

„Ober-Kainsbach kommt wie wir aus der Oberliga und hatte eine gute Truppe am Start“, war Lampertheims Vorsitzender Uwe van gen Hassend trotz des ersten Punktverlusts zufrieden. Nach dem ersten Einzeldurchgang führte Lampertheim 3:1. In der zweiten Runde meldete sich der Mitabsteiger aus dem Odenwald zurück und stellte auf 4:4. Vor allem gegen SVO-Spitzenspielerin Martina Reek war kein Kraut gewachsen. Sie brachte auch Lampertheims Nummer eins, Anne Lochbühler, im zweiten Durchgang die erste Saisonniederlage bei.

Lochbühler, die jetzt eine Einzelbilanz von 8:1 aufweist, holte deshalb „nur“ zwei Punkte. Doppelt punktete auch Sabrina Metzger im hinteren Paarkreuz. Inessa Leckel gestaltete ihr erstes Einzel siegreich, während die auf Position zwei gesetzte Inken Diederich mit einem Drei-Satz-Erfolg in ihrem letzten Spiel das 6:6 sicherstellte.

Metzgers Kampf belohnt

Beim 7:5 gegen GSW machte van gen Hassend Lochbühlers Fünf-Satz-Sieg gegen TTV-Spitzenspielerin Ursula Luh-Fleischer als „absoluten Big Point“ aus. „Auch in diesem Spiel sah es lange nach einem 6:6 aus“, so der TTC-Boss. Wichtig war aber auch Metzgers Coup gegen Chantal Röhl. Lampertheims Nummer vier lag im fünften Satz schon 6:10 hinten, behauptete sich jedoch mit 12:10. Neben Lochbühler (drei Einzelsiege) punkteten Metzger und Diederich doppelt. Am Freitag (20.30 Uhr) wollen die TTC-Damenbeim TSV Langstadt IV ihren dritten Sieg im vierten Match eintüten. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional