Lokalsport Südhessen

Tischtennis Relegation gegen Salmünster und Vogelsberg / Abteilungsleiter Rosenberger sieht Team in der Außenseiterrolle

TVB-Damen klopfen ans Tor zur Oberliga

Archivartikel

Bürstadt.Für die Tischtennis-Damen des TV Bürstadt geht die Saison in die Verlängerung. Die erste Mannschaft darf sich nach einem 8:6-Heimerfolg gegen Rot-Weiß Walldorf Vizemeister der Hessenliga Süd-West nennen – und an der Aufstiegsrunde zur Oberliga Hessen teilnehmen. Gegner in der Relegation, die am Samstag ab 11 Uhr in Salmünster steigt, sind die TTG Vogelsberg als Vizemeister der Nord-Mitte-Gruppe und der TTC Salmünster, der als Oberliga-Achter Heimrecht hat.

Für Bürstadts zweite Damenmannschaft geht es um den Klassenerhalt in der Bezirksliga-Gruppe 1. Am Samstag (14 Uhr) trifft die Hessenliga-Reserve auf Blau-Weiß Münster IV, den Achten der Bezirksklasse-Gruppe 2. „Der Gewinner hält die Klasse, der Verlierer steigt ab“, präzisiert TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger.

Für die „Erste“ rechnet sich Rosenberger nicht allzu große Chancen aus. „Beide Mannschaften sind bärenstark“, sagt er über Salmünster und Vogelsberg, das in der Hessenliga Nord-Mitte keinen einzigen Verlustpunkt in der Rückserie zu verzeichnen hatte. „Vogelsberg hat sich zur Rückrunde mit der ausländischen Spitzenspielerin Ashlesha Gautam Trehan verstärkt und will unbedingt aufsteigen. Salmünster hat in der Oberliga immerhin drei Mannschaften hinter sich gelassen und will ebenfalls komplett antreten“, meint Rosenberger und hält fest: „Wir sind krasser Außenseiter. Wir haben in der Hessenliga als Aufsteiger das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht und können jetzt ohne Druck und besondere Ziele in die Relegationsspiele gehen. Wir sind einfach stolz, uns dieses Ziel erspielt zu haben und freuen uns darauf, uns mit zwei Top-Teams messen zu können.“

Den Sprung in die Relegation schaffte Bürstadt dank eines 8:6-Erfolgs über Walldorf – und weil der bis dato punktgleiche Dritte SV Ober-Kainsbach mit 6:8 beim Fünften TuS Nordenstadt verlor. „Nordenstadt hat sich mächtig ins Zeug gelegt, obwohl es für sie um nichts mehr ging“, lobte Rosenberger das sportlich faire Verhalten der Wiesbadenerinnen. Die TVB-Damen taten sich gegen den Achten Walldorf lange schwer. „Das war ein kurioses Spiel. Erst führen wir 4:1, dann liegen wir 4:6 hinten – doch dann beweisen wir wieder eine tolle Moral und gewinnen alle vier Spiele im letzten Einzeldurchgang“, freute sich Rosenberger.

TVB II spielt um Klassenerhalt

Bürstadts zweites Damenteam löste das Ticket zur Relegation mit einem 8:6-Sieg bei Schlusslicht SG Seidenbuch, das mit nur drei Spielerinnen zum Rundenabschluss antrat – und so vier Punkte kampflos an die Gäste abgab. Bürstadts Relegationsgegner Münster IV verpatzte derweil seine Generalprobe: Bei Absteiger TGS Hausen gab es eine 3:8-Niederlage. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional