Lokalsport Südhessen

Tischtennis Hessenliga-Team spielt in Walldorf

TVB-Damen mit großer Zuversicht

Bürstadt.Knapp zehn Tage nach der 3:8-Niederlage im Aufsteiger- und Verfolgerduell beim neuen Zweiten SV Darmstadt 98 hat das erste Tischtennis-Damenteam des TV Bürstadt den Fokus längst wieder auf das Wesentliche gerichtet. „Wir spielen eine starke Vorrunde, die wir mit zwei weiteren Punkten in Walldorf krönen wollen“, sagt Bürstadts Abteilungsleiter und Trainer Frank Rosenberger vor dem letzten Punktspiel der Hinserie in der Hessenliga Süd-West.

Der Achte Rot-Weiß Walldorf, bei denen die jungen Südhessinnen am Freitagabend (20 Uhr) zu Gast sind, steht aktuell mit 6:10 Zählern auf Relegationsplatz acht. Der Fünfte TuS Nordenstadt befindet sich mit 7:11 Zählern allerdings in Reichweite. Das ist nicht der einzige Grund, aus dem Rosenberger die Rot-Weißen als gefährlichen Kontrahenten einstuft. „Die meisten von uns haben noch nie dort gespielt – es gilt also: neuer Gegner, neue Halle“, meint der TVB-Coach.

Grundsätzlich gehe die Bürstädter Mannschaft aber zuversichtlich in die letzte Punktpartie des Jahres, betont Rosenberger und zeigt Optimismus: „Mit einem Sieg würden wir Platz drei weiter festigen. Dann könnten wir befreit in die Rückrunde starten und vielleicht auch noch mal vorne mitmischen.“

Mit 12:4 Punkten kann Bürstadt das Polster auf den Vierten SV Ober-Kainsbach (10:8) ausbauen. Vor den TVB-Damen liegen nur Primus Blau-Weiß Münster II (16:0) und Darmstadt (14:2).

TVB-Reserve atmet auf

In der Bezirksliga-Gruppe 1 ist der Bürstädter Damenreserve der erhoffte doppelte Befreiungsschlag geglückt. Dank zweier 8:2-Heimsiege gegen Schlusslicht SV Falken-Gesäß (3:13 Punkte) und den Vorletzten SG Seidenbuch (4:14) überwintern die Bürstädterinnen als Siebter mit 7:11 Zählern auf einem Nichtabstiegsplatz.

„Für unsere verletzte Spitzenspielerin Romy Kaiser ist Fabienne Zorn aus der ersten Mannschaft eingesprungen, die gut drauf ist“, freute sich Rosenberger über insgesamt vier Einzel- und zwei Doppelerfolge, die Zorn jeweils an der Seite von Vanessa Holz sicherstellte.

Neben Zorn holte mit Stella Bechtel im hinteren Paarkreuz auch die zweite TVB-Ersatzspielerin zwei Zähler pro Partie. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional