Lokalsport Südhessen

Tischtennis-Hessenliga Bürstadt unterliegt Lahr

TVB-Damen unter Zugzwang

Archivartikel

Bürstadt.Die Überraschung zum Rückrundenstart in der Tischtennis-Hessenliga Süd-West ist ausgeblieben. Mit dem 3:8 gegen den Tabellenzweiten Blau-Weiß Lahr kassierte das erste Damenteam des TV Bürstadt „die erwartete Heimniederlage“, wie Abteilungsleiter Frank Rosenberger festhielt: „Lahr war in einer sehr guten Verfassung und hat auch die knappen Spiele für sich entschieden. Wir mussten leider ohne Laura Rosenberger und Claudia Müller im vorderen Paarkreuz auskommen.“

Nach einem 0:2 im Doppelauftakt punktete Lea Höfle auf Position eins, dann geriet Bürstadt mit 1:6 in Rückstand. Fabienne Zorn und die ins Spitzenpaarkreuz aufgerückte Celine Plischka hübschten das Endergebnis etwas auf. Gleichauf mit dem Siebten TTC Biebrich (7:13 Punkte) belegen die TVB-Damen jetzt Relegationsplatz acht. Die Heimpartie am Sonntag (11 Uhr) gegen den Sechsten Darmstadt 98 (7:11) „ist ein ganz entscheidendes Spiel“, so Rosenberger.

Kaiser mit starkem Comeback

Ihren ersten Erfolg in der Bezirksliga verbuchte die dritte TVB-Damenmannschaft. Der Aufsteiger, der in der Vorrunde punktlos geblieben war, gewann sein Heimmatch gegen den Siebten SG Mitlechtern mit 8:4. „Alle Spielerinnen haben zum Sieg beigetragen“, freute sich Rosenberger. Auf Position eins feierte Romy Kaiser mit zwei Einzelerfolgen nach mehr als zweijähriger Spielpause ein starkes Comeback. Auch der Nachwuchs überzeugte. Sophie Kirsch holte zwei Einzelerfolge auf Position zwei, auf Position drei gewann Sophie Rosenberger alle drei Einzel. Im Auftaktdoppel sammelten „die beiden Sophies“, wie Frank Rosenberger das Duo nennt, einen weiteren Zähler. Am Freitag (20.15 Uhr) kommt der Sechste TGS Hausen (10:8 Punkte).

Als letztes Bürstädter Damenteam startet die „Zweite“ in der Bezirksoberliga in die Rückserie. Der Aufsteiger, Siebter mit 5:11 Punkten, fährt am Sonntag (11 Uhr) zum Sechsten SG Wald-Michelbach (6:12 Punkte). Am ersten Spieltag besiegte Bürstadts Hessenliga-Reserve die SG-Damen mit 8:6. „Wald-Michelbach wird sich revanchieren wollen“, glaubt Abteilungsleiter Rosenberger. In welcher Aufstellung der TVB II antreten wird, ist noch unklar. Abstiegssorgen muss sich der Drittletzte wohl nicht mehr machen. Nur der Letzte steigt ab – das wäre aktuell der TV Seeheim (0:18 Punkte). cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional