Lokalsport Südhessen

Tischtennis-Hessenliga Nach 8:5 ist Klassenerhalt möglich

TVB-Damen wahren ihre Chancen

Archivartikel

Bürstadt.Die Hoffnung des ersten Tischtennis-Damenteams des TV Bürstadt auf den Klassenerhalt in der Hessenliga Süd-West ist zwar gering – aber sie lebt noch. Dieses Fazit zog TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger nach dem 8:5-Heimsieg der Bürstädter Damen gegen den Vorletzten TTC Staffel III. „Wir haben uns die Chance gewahrt“, erklärte Rosenberger.

Mit 9:25 Punkten und einer Spielbilanz von -32 belegen die Bürstädterinnen zwar weiterhin den letzten Platz. Um dem direkten Abstieg zu entkommen, müssten die TVB-Damen mindestens zwei Ränge gutmachen, dann stünde der Vorjahres-Vizemeister auf Relegationsplatz acht. Der Achte TTC Langen III (10:20/-30) und der Neunte Staffel III (9:21/-31) treffen am Freitag aufeinander, der Sechste TTC Biebrich (12:20) und der Siebte TuS Nordenstadt (11:21) am Samstag.

Alle Rechenspiele sind indes hinfällig, wenn Bürstadt in seinem letzten Spiel nicht seine Hausaufgaben erledigt. Am 14. April empfangen die TVB-Damen den SV Ober-Kainsbach (28:4), der schon als Meister feststeht. „Das ist ein schwerer Brocken, wobei wir dort in der Vorrunde nur knapp 5:8 verloren haben“, betont Rosenberger. Ein paar unglückliche Begleitumstände ärgern Bürstadts Trainer im Saison-Endspurt: „Lahr ist gegen uns zweimal mit seiner Spitzenspielerin Branka Batinic angetreten. In Langen spielt Lahr ohne Batinic 7:7. Das ist schon bitter.“ Gegen Staffels „Dritte“ legten die jungen TVB-Damen eine Teamleistung an den Tag. Lea Höfle, Lilly Kern und Laura Rosenberger punkteten auf den Positionen eins bis drei jeweils doppelt.

„Zweite“ mit personellen Sorgen

Ein kurioses 7:7-Heimremis holte die zweite TVB-Damenmannschaft gegen Nieder-Ramstadt II, den Tabellenzweiten der Bezirksliga-Gruppe 1. Während Sabine Grön und Selina Schmitt ihr Doppel und sechs Einzel kampflos abgaben, triumphierten Laura Wunder und Fabienne Zorn im Spitzendoppel und holten sechs von sechs möglichen Einzelpunkten. „Wir hatten leider erhebliche personelle Probleme“, berichtete Rosenberger. Für Bürstadt II, derzeit Fünfter mit 16:16 Punkten, geht es in zwei Wochen zum Vierten TV Seeheim II (16:14). cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional