Lokalsport Südhessen

Handball-A-Liga Ausklang gegen TV Büttelborn II

TVG nimmt „Fuß vom Gaspedal“

Archivartikel

Groß-Rohrheim.Der Feiermarathon beim TV Groß-Rohrheim geht heute Abend weiter: Nachdem am vergangenen Samstag bereits mit dem souveränen 35:22-Sieg bei der TG Biblis die Meisterschaft in der Handball-Bezirksliga A unter Dach und Fach gebracht wurde und die Mannschaft auch noch am Sonntag den Titel feucht-fröhlich begoss, steht nun zum Rundenabschluss noch das Heimspiel gegen den TV Büttelborn II an. In den vergangenen Jahren hat es sich beim TVG eingebürgert, dass in diesem Rahmen ein großer Rundenabschluss für die gesamte Abteilung gefeiert wird, in diesem Jahr wird aus gegebenen Anlass natürlich neben der erfolgreichen Jugend auch ein Hauptaugenmerk auf das Männerteam von Trainer Sascha Holdefehr gelegt werden.

„Natürlich wollen wir unser letztes Spiel auch noch gewinnen und unseren Zuschauern noch einmal schönen Handball zeigen“, meint Holdefehr, der nach dem Titelgewinn seine Spieler überraschte: Am Dienstag ließ er das Training komplett ausfallen, am Donnerstag bat er nur eine Stunde in die Halle und dabei wurde tatsächlich nur gekickt. „Wir haben in den vergangenen Wochen sehr intensiv trainiert und ich habe auch keinerlei Nachlässigkeiten geduldet. Da haben die Jungs jetzt verdient, dass wir diese Woche den Fuß vom Gas nehmen“, erklärt der sonst so akribisch arbeitende Trainer: „In einer Woche verliert man nichts an Kondition. Wenn wir uns jetzt alle noch einmal zusammenreißen und ein ordentliches Spiel abliefern, werden wir gewinnen – und dann gemeinsam mit unseren Gästen aus Büttelborn auch schon feiern.“

„Spaß steht im Vordergrund“

Da es auch für die Gäste um nichts mehr geht – der TVB kann vom aktuellen fünften Rang höchstens einen Platz hoch oder runter – erwarten die Groß-Rohrheimer ein freundschaftliches Spiel. „Das Wichtigste ist, dass sich niemand verletzt und der Spaß im Vordergrund steht“, so Holdefehr, der auf den gleichen Kader zurückgreifen kann wie zuletzt in Biblis. Lediglich hinter dem Einsatz von Sebastian Haas, der sich eine Schulterblessur zuzog, steht ein kleines Fragezeichen. me

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional