Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga Sieg bei Olympia Lorsch fest eingeplant

TVL beim Kellerkind

Archivartikel

Lampertheim.In der Fußball-Kreisoberliga Bergstraße ist der TV Lampertheim nach dem fulminanten 7:1-Heimsieg über die Spielvereinigung Fürth auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Diesen möchte die Elf von Trainer Rudi Kecskemeti verteidigen. Keine unlösbare Aufgabe, denn am Sonntag gastiert sie beim SC Olympia Lorsch, der gemeinsam mit Aufsteiger SV Unter-Flockenbach II bei noch null Zählern das Tabellenende ziert.

„Auch wenn die Olympia bislang enttäuscht hat, ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. Auf dem kleinen Kunstrasen haben sie sicherlich ihre Vorteile“, warnt Lampertheims Pressesprecher Frank Willhardt davor, die Auswärtsaufgabe Lorsch zu unterschätzen und verweist auf die Begegnung vom 30. September 2018, als der TVL dort mit 1:2 unterlag.

Auch in personeller Hinsicht könnte die Ausgangsbasis beim TV Lampertheim etwas besser sein. So fällt Kai Knorr wegen eines Bänderrisses für ungefähr vier Wochen aus. Dennis Kesckemeti laboriert noch an seiner Knieverletzung und Pascal Simon ist privat verhindert. Dafür sind René Salzmann und Tim Gärtner nach ihren Urlauben wieder verfügbar. „Auf jeden Fall wollen wir am Sonntag auf Sieg spielen und dort drei Punkte mitnehmen. Wenn die Mannschaft dort weitermacht, wo sie gegen Fürth aufgehört hat, könnte dies durchaus klappen“, so Willhardt. hias

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional