Lokalsport Südhessen

MorgenMasters Titelverteidiger wird beim heute beginnenden Hallen-Cup von Co-Trainer Sebastian Heilmann betreut

TVL mit schlagkräftiger Auswahl

Lampertheim.Mit der Begegnung FSG Riedrode gegen den SC Blumenau startet heute um 17.30 Uhr der vom „Südhessen Morgen“ präsentierte 35. TVL Hallen-Cup. Ausrichter und Titelverteidiger TV Lampertheim wird dabei von Co-Trainer Sebastian Heilmann an den drei Turniertagen am Mittwoch (9.), Freitag (11.) und Sonntag (13.) betreut.

Als TVL-Co-Trainer ist es für Heilmann der erste Hallen-Cup, doch das beliebte Hallenfußballturnier in der Jahnhalle im Lampertheimer Sportzentrum Ost ist ihm nicht fremd. „Ich habe früher selbst für die SpVgg Wallstadt und die Spvgg Sandhofen gespielt – und 2010 habe ich als Spieler mit der Spvgg Sandhofen den TVL Hallen-Cup gewonnen. Wir haben uns damals für das MorgenMasters-Finalturnier qualifiziert. So ein Erfolg in der Halle ist schon schön und ich kenne natürlich die tolle Stimmung hier in Lampertheim“, berichtetet Heilmann, der auch weiß, wie viel Arbeit der TVL in die Ausrichtung des zweiten Qualifikationsturniers steckt.

Der Gastgeber wird mit einer schlagkräftigen Auswahl antreten. „Ich war ja ebenso wie Cheftrainer Rudi Kecskemeti im vergangenen Jahr noch nicht beim TVL, als der Club den Hallen-Cup gewonnen hat, aber ich bin mir sicher, dass wir auch diesmal wieder eine gute Truppe zusammenbringen. Bei den Torhütern werden sowohl Peter Hecher als auch Daniel Obert ihre Einsatzmöglichkeiten bekommen, außerdem können wir auf erfahrene Spieler wie Philipp Hensel, Pascal Simon und René Salzmann zurückgreifen“, erklärt Heilmann. „Was mich besonders freut, ist, dass mit Nico Jäger wohl auch auf ein A-Jugendspieler zur Verfügung steht, der schon bei seinem Kreisoberligadebüt einen guten Eindruck gemacht hat, als wir im November beim VfR Bürstadt mit 2:1 gewonnen haben.“ Die Hausherren zählen folglich auch 2019 zu den Teams, denen der Turniersieg zuzutrauen ist.

Die bisherige Runde macht Heilmann Mut. „Wir haben bisher mit Platz zwei eine sehr gute Saison in der Kreisoberliga Bergstraße gespielt, nur die FSG Riedrode steht in der Liga aktuell besser als wir. Riedrode spielt beim TVL Hallen-Cup in derselben Vorrundengruppe wie wir – und wer wissen will, wie stark sie sind, der sei noch einmal auf Platz eins hingewiesen“, erwartet der Lampertheimer in der Gruppe eins zwischen den beiden Kreisoberligisten ein enges Rennen um den Gruppensieg.

Respekt vor Lokalrivale VfB

Aber auch den FV Biblis, den SC Blumenau und vor allem den VfB Lampertheim nimmt der Co-Trainer der Rot-Weißen nicht auf die leichte Schulter. „Gerade in der Halle darf man unterklassige Mannschaften nicht unterschätzen und vor allem gegen uns wird der VfB natürlich alles geben, schließlich haben sie als Lampertheimer Verein ebenfalls ein Heimspiel und wollen es dem Lokalrivalen natürlich zeigen“, ist Sebastian Heilmann bewusst, dass in solchen Derbys eine besondere Brisanz steckt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional