Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga Lampertheimer gegen Primus Winterkasten

VfB will an die Spitze heranrücken

Ried.Am siebten Spieltag der A-Liga empfängt der VfB Lampertheim den aktuellen Tabellenführer SV Winterkasten die SG Nordheim/Wattenheim trifft auf den FSV Rimbach. Auswärtspartien stehen für den FV Biblis bei der SG Unter-Abtsteinach II und die Lampertheimer Azzurri beim TSV Aschbach an.

VfB Lampertheim – Winterkasten

Im Heimspiel gegen den aktuellen Ersten der Kreisliga A, will das zurzeit drittplatzierte Team von Trainer Stefan Svrga dem Gegner möglichst die erste Saisonniederlage zufügen. „Momentan haben wir gegenüber dem SVW ein Spiel weniger. Wir wollen an die Spitze und das Heimspiel am Sonntag ist eine gute Gelegenheit, aufzuschließen. Wir können maximal den Abstand zu Winterkasten auf einen Zähler verkürzen, aber das muss unser Ziel sein“, sagt VfB-Coach Stefan Svrga.

Wie beim 9:1-Sieg in Rimbach letzte Woche setzt der Trainer auf seine Offensive, auch wenn es nicht einfach wird: „Winterkasten hatte schon in der vergangenen Saison eine starke Truppe. Sie sind offensiv stark und verfügen über ein sehr gutes Umschaltspiel. In dieser Saison haben sie ihren Kader eigentlich kaum verändert, allerdings hat ihr neuer Trainer Markus Götz an einigen Stellschrauben gedreht und deshalb stehen sie nun auf dem ersten Platz - es läuft aktuell sehr gut für den SVW, immerhin haben sie ja noch kein Ligaspiel verloren.“

Der VfB konnte trainieren, während Winterkasten am Dienstag ein Pokalspiel gegen die Tvgg Lorsch mit 0:2 verlor. „Diese Pokalspiele sind für mich aber nicht beachtenswert. Was zählt, ist die Liga. Winterkasten wird versuchen, bei uns Punkte mitzunehmen. Wir wollen unser Heimspiel aber gewinnen und sind zuversichtlich“, sagt Svrga.

SG NoWa – FSV Rimbach

Nach der Niederlage gegen den TSV Reichenbach am vergangenen Sonntag, die die Sportgemeinde zwei Tabellenplätze kostete, hofft Nordheim/Wattenheims Trainer Jens Stark auf einen Heimsieg: „Auch in Reichenbach hätte ich gerne einen Punkt mitgenommen, aber letztlich war unsere Niederlage verdient. Wir waren nicht bei 100 Prozent und haben uns zu viele Fehler, besonders im Aufbauspiel geleistet. Gegen die Rimbacher müssen wir das besser machen.“

Die 0:5-Pokalniederlage gegen Gruppenligist VfR Fehlheim war eingeplant, weshalb die SG nicht in Bestbesetzung antrat: „Für uns zählt das Liga-Spiel und dieses Heimspiel gegen den FSV wollen wir gewinnen. Wir dürfen die Rimbacher aber trotz ihrer vielen Gegentore nicht unterschätzen, werden die Partie aber möglichst offensiv angehen.“

SG Unter-Abtsteinach II – FV Biblis

Im Pokal kamen die Bibliser beim FC Schönmattenwag weiter, in der Liga kletterte der FVB in der vergangenen Woche durch den ersten Saisonsieg auf den zwölften Rang. Bei der Reserve der SG Unter-Abtsteinach würde Trainer Roman Link gerne erneut gewinnen: „Mit dem aktuell vierten Tabellenplatz ist man in Unter-Abtsteinach sicherlich nicht zufrieden, die haben sich mehr erhofft. Ich rechne dort mit einem sehr heißen Tanz. Wir müssen ihnen den Spaß am Fußball nehmen und vor allem in der Defensive aufpassen. Mit einem Punkt wäre ich zufrieden.“

TSV Aschbach – Azzurri Lamp.

In Aschbach hofft Azzurri-Coach Martin Göring auf etwas Zählbares: „Mit der bisherigen Saisonbilanz können wir – verglichen mit den letzten Jahren – zufrieden sein. Trotzdem ist bei uns längst nicht alles perfekt, wir haben noch jede Menge Potenzial. In Aschbach müssen wir besonders auf die Weihrauch-Brüder und ihre Freistöße und Distanzschüsse aufpassen.“ rag

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional