Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga Fünf neue Spieler, vier Abgänge

VfR Bürstadt baut um

Archivartikel

Bürstadt.Fußball-Kreisoberligist VfR Bürstadt hat in der Winterpause einige Zu- und Abgänge zu verzeichnen. Fünf neue Spieler schnüren nun die Fußballstiefel für den Traditionsverein und wollen ihren Teil zum Klassenerhalt beitragen. Ein Anwärter auf die Stammtorhüterposition ist dabei Eldin Hodzic. Er ist 22 Jahre alt und war bisher die Nummer zwei beim hessischen Oberligisten Viktoria Griesheim. Matej Cancar legte zuletzt eine längere Pause ein. Der 28 Jahre alte Mittelfeldakteur spielte vorher beim Heidelberger Verein TuS Wieblingen.

In Bürstadt bestens bekannt ist Raman Chiri. Der 23 Jahre alte Angreifer kommt vom FV Hofheim und könnte dem VfR in der Offensive weiterhelfen. In der vergangenen Saison spielte der 31 Jahre alte Amer Gara Hasan schon beim VfR, ehe er sich zu einem Wechsel zum Ligarivalen FC Fürth entschloss. Von dort ist er nun zurückgekehrt und soll auf der linken Seite mächtig Dampf machen. Ebenfalls aus der Kreisoberliga Bergstraße – und zwar von der KSG Mitlechtern – kommt Ehsan Arfai (31), von dem sich Bürstadt in der Defensive einiges verspricht. Zudem erwarten die Schwarz-Weißen die Rückkehr von Yusuf Ekin, der aufgrund eines Kreuzbandrisses lange Zeit außer Gefecht gesetzt war.

Diesen Zugängen stehen vier Abgänge gegenüber. Bereits im Dezember stand fest, dass Robin Schäfer den Verein wieder verlassen würde. Nun haben auch Branko Bozic und Hamza Bouchoucha mit unbekanntem Ziel dem Verein den Rücken gekehrt. Patrick Bugert kehrt zur Spvgg Ilvesheim zurück.

„Ich sehe unseren Kader stabiler aufgestellt als noch in der Hinrunde. Unter diesen personellen Voraussetzungen ist der Klassenerhalt machbar“, freut sich VfR-Vorsitzender Klaus Gassert gerade auf eine Belebung der Offensive. In der letzten Januarwoche nimmt der VfR auf dem Sportgelände des FV Hofheim das Training wieder auf. hias

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional