Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga Bürstädter feiern 4:1-Derbysieg über den FV Hofheim / FSG Riedrode übernimmt dank des 5:1 in Birkenau die Tabellenführung

VfR dreht nach der Pause auf

Ried.Die FSG Riedrode ist nach dem 5:1 beim VfL Birkenau neuer Tabellenführer der Kreisoberliga Bergstraße. Aber auch der VfR Bürstadt muss nach dem 4:1-Erfolg über den FV Hofheim als ernstzunehmender Anwärter auf die vorderen Plätze gehandelt werden. Wieder in der Spur ist der TV Lampertheim nach dem 1:0 über die Tvgg Lorsch. Und die Groß-Rohrheimer Alemannia tut sich nach wie vor gegen den TSV Auerbach schwer – das zeigt das 1:3.

VfR Bürstadt – FV Hofheim 4:1

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang gelang dem VfR ein deutlicher Erfolg im Derby, der allerdings etwas zu hoch ausfiel. „Die lauffreudigen Hofheimer haben gerade im ersten Durchgang viel Gegenwehr geleistet. Und wer weiß, wie die Begegnung geendet hätte, hätte Sven Dexler in der 53. Minute in unser Tor und nicht an die Unterkante der Latte getroffen“, sah Bürstadts Pressesprecher Norbert Krezdorn einen starken FVH, ohne dabei die tolle Leistung seiner Mannschaft schmälern zu wollen.

Vielleicht war ja auch bereits der Aufstellung zu entnehmen, wie die Begegnung enden würde. Während die Hofheimer verletzungsbedingt auf Marcel Mackemull, den fünffachen Torschützen aus dem Auerbach-Spiel verzichten mussten, stand bei den Bürstädtern der zuletzt im Urlaub weilende Besim Reka in der Anfangsformation. Und Reka legte mit zwei Treffern den Grundstein für den VfR-Erfolg. In der 22. Minute schoss er den Ball nach gekonnter Ballannahme ins linke Eck, ehe er in der 69. Minute Luca Schäfers Zuspiel zum zwischenzeitlichen 3:1 nutzte. Die Hofheimer durften sich dagegen nur einmal freuen. So hämmerte Tobias Haser den Ball in der 41. Minute in den Winkel und nahm den Platzherren beim 1:1 die Vorfreude, mit einer Führung in die Pause gehen zu können. Aber in der zweiten Halbzeit lief es bei den Bürstädtern. Christoph Schamber, der in der 59. Minute mit Wucht aufs FVH-Tor zusteuerte, sorgte für die 2:1-Führung. Und auch in der 81. Minute leistete der VfR-Co-Trainer bei einem Treffer Unterstützungsarbeit: Sein Zuspiel nutzte Marvin Knaup zum 4:1.

VfL Birkenau – FSG Riedrode 1:5

Thomas Schmitt, Leiter Öffentlichkeitsarbeit beim VfL Birkenau, sprach von einem hochverdienten Gästesieg und wusste auch warum: „Wir haben in der ersten Halbzeit am Limit gespielt und sind sogar durch Murat Kaputcu mit 1:0 in Führung gegangen. Nach dem Wechsel aber ließen unsere Kräfte langsam nach und die FSG hatte so leichtes Spiel.“ Als Schiedsrichter Siefert (Oberzehnt) zur zweiten Halbzeit anpfiff, lief es aus Riedroder Sicht wie am Schnürchen. Tomislav Tadijan machte mit einem verwandelten Foulelfmeter den Anfang (57.). Danach schnürte Zugang Marcel Daniel mit seinen Treffern in der 61. und 71. Minute einen Doppelpack, ehe Tadijan kurz darauf von einem Birkenauer Ballverlust profitierte – 1:4. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Janis Wiesener, der beim 1:5 einen Konter erfolgreich abschloss (81.).

TSV Auerbach – Alemannia 3:1

„Wir haben heute hochverdient gewonnen. Dies lag auch daran, dass wir endlich mal wieder aus einer gesicherten Abwehr heraus operiert haben“, freute sich Auerbachs Spielausschussmitglied Jürgen Roth über die Leistungssteigerung des TSV gegenüber dem Hofheim-Spiel. So war es Zugang Marcel Eckhardt vorbehalten, den Groß-Rohrheimer Ehrentreffer zu erzielen. Er schoss in der 59. Minute nach schöner Vorarbeit ins kurze Eck zum zwischenzeitlichen 1:1.

TV Lampertheim – Tvgg Lorsch 1:0

Pascal Simon war der Mann des Tages beim TV Lampertheim, denn er erzielte in der 71. Minute das Goldene Tor. Als er aus kurzer Distanz Lorschs Torwart Engelhardt den Ball durch die Beine bugsierte, hieß es 1:0. „Unser Sieg war heute hochverdient, denn gerade in der ersten Halbzeit hätten ein oder mehrere Lampertheimer Treffer fallen müssen“, notierte TVL-Sportausschussmitglied Carsten Heldmann vor dem Wechsel ein Chancenverhältnis von 13:3. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional