Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga 1:0-Zittersieg über SV Lörzenbach / VfB Lampertheim schlägt Fehlheim 3:0 / Azzurri mit 3:3 in Unter-Flockenbach

Wagner macht FVB glücklich

ried.Am letzten Spieltag der Kreisliga A lief es für die Mannschaften aus dem Ried ergebnistechnisch gut. Während die Lampertheimer Azzurri beim SV Unter-Flockenbach II Remis spielten, gewannen sowohl der VfB Lampertheim als auch der FV Biblis ihre Heimspiele.

U.-Flockenb. II – Az. Lamperth. 3:3

„Vor dem Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten wäre ich mit einem Unentschieden einverstanden gewesen. Nach den 90 Minuten bin ich aber total unzufrieden. Wir waren die deutlich bessere Mannschaft, das war fast ein Klassenunterschied. Während der SVU aus insgesamt vier Chancen drei Tore gemacht hat, haben wir es wieder verpasst, den Sack trotz Führung zuzumachen. In der letzten Konsequenz fehlt uns da einfach die Cleverness. Wir waren wieder nicht in der Lage, so ein sicheres Ding nach Hause zu fahren“, ärgerte sich Azzurri-Coach Martin Göring nach dem vierten Unentschieden in Folge. „Alles, was wir uns vorgenommen hatten, ist aufgegangen. Wir haben eine gute Leistung gebracht und richtig gut Fußball gespielt. Der SVU war oft überfordert, aus ihrer Sicht ist das Unentschieden schmeichelhaft“, sagte Göring.

Zunächst brachte Adnan Dogan die Blau-Weißen nach Vorarbeit durch Christian Sagara in Führung (24.). Wenig später kam der SVU durch einen Freistoß von Kevin Hiller zwar zum Ausgleich (35.), doch im direkten Gegenzug traf Jannick Hofmann zum 2:1 für die Azzurri (36.). In der zweiten Halbzeit erhöhte Dogan zum 3:1 (60.), doch danach vergab die Göring-Elf Chancen im Minutentakt. Dazu leistete sich die Lampertheimer Abwehr einige Fehler, die die Unter-Flockenbacher ausnutzten. Nidal Abbas verhinderte mit einem Doppelschlag (70., 75.) den sicher geglaubten Auswärtssieg der Azzurri.

VfB Lamperth. – VfR Fehlh. II 3:0

„Wir sind froh, dieses Jahr mit drei Punkten abgeschlossen zu haben. Unser Sieg ist auch in der Höhe verdient“, freute sich Bruno Synoradzki, Betreuer beim VfB Lampertheim, über den Sieg gegen die zweite Garnitur des VfR Fehlheim. Allerdings lobte Synoradzki auch den Gegner: „Der VfR hat sich bei uns als Top-Mannschaft präsentiert. Sie haben nie aufgegeben und waren bis zum Schluss immer gefährlich.“ Bereits kurz nach dem Anpfiff brachte Nunzio Pelleriti die Lampertheimer nach einem Pass von Uwe Lauinger in Führung (6.). Im zweiten Durchgang erhöhte Pelleriti nach einer Ablage – wieder durch Lauinger – auf 2:0 (53.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Gökhan Uygut, der in der Nachspielzeit mit einem Heber erfolgreich war (90.+1).

FV Biblis – SV Lörzenbach 1:0

Im letzten Spiel vor der Winterpause bescherte die Mannschaft des FV Biblis ihrem neuen Trainer Thomas Roth den ersten Sieg. „Ich wäre ja bereits mit einem Punkt zufrieden gewesen. Dass es nun drei geworden sind, ist umso schöner. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass unser Sieg etwas glücklich ist“, sagte Roth. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang den Biblisern im zweiten Durchgang das „Goldene Tor“. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte köpfte Patrick Wagner den Siegtreffer (52.). Im Anschluss verpasste es der FVB aber, die knappe Führung auszubauen. Roth: „In den folgenden Minuten waren wir dominant, haben es aber nicht geschafft, richtig zwingende Chancen herauszuspielen.“ Stattdessen wurden die Lörzenbacher immer stärker. Zwei Mal hatten die Bibliser Glück, berichtete Roth: „Nach der 70. Minute hatte der SVL erst einen Pfosten- und dann einen Lattentreffer. Über ein Gegentor hätten wir uns nicht beschweren dürfen.“ Kurz vor Schluss geriet der FVB sogar in Unterzahl, als Kevin Sauer nach wiederholtem Foulspiel eine Gelb-Rote Karte sah (82.). Am Ende brachte der FVB die knappe Führung aber über die Zeit. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional