Lokalsport Südhessen

Fußball Schlusslicht tritt am Samstag beim 1. FC Nürnberg an

Wehen soll Schippe drauf legen

Wiesbaden.Nach der schmerzhaften 3:6-Pleite gegen Holstein Kiel will sich Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden im Gastspiel beim 1. FC Nürnberg wieder von seiner besseren Seite präsentieren. „Ich erwarte, dass wir ein anderes Gesicht zeigen“, forderte SVWW-Trainer Rüdiger Rehm.

Auch Torjäger Manuel Schäffler sinnt am Samstag (13 Uhr) auf eine Wiedergutmachung mit dem Schlusslicht. „Wir müssen im Kollektiv eine Schippe drauf legen“, sagte der 30-Jährige. „Wir wollen die Tugenden wieder an den Tag legen, die den Fußball ausmachen.“

Rehm erwartet von seinen Schützlingen eine klare Leistungssteigerung gegen den Bundesliga-Absteiger, der als Tabellen-14. mit 15 Punkten bisher weit hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist. „Wir schauen vor allem auf uns und wollen wieder in die Spur kommen“, sagte Rehm. „Wir müssen die Stabilität zurückbekommen – egal, ob das mit Vierer- oder Fünferkette ist. Wichtig sind die Zweikampfduelle.“ Mit 32 Gegentoren stellt der Aufsteiger bisher die schlechteste Defensive der Liga.

Verhandlung am 5. Dezember

Unterdessen wurde bekannt, dass das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 5. Dezember über den Einspruch des Zweitligisten gegen die Wertung des Spiels bei Dynamo Dresden (0:1) verhandelt. Die Hessen begründen ihren Protest damit, dass die Rücknahme des Tores zur vermeintlichen Gästeführung nach Intervention des Video-Assistenten (VAR) regelwidrig erfolgt sei, wobei diese Entscheidung den Ausgang des Spieles mit hoher Wahrscheinlichkeit beeinflusst habe. dpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional