Lokalsport Südhessen

Tennis-Bezirksoberliga TG Bobstadt erwartet Darmstadt

„Wer gewinnt, steigt zu 99 Prozent auf“

Ried.In der Bezirksoberliga wird ab morgen die Tennissaison nach der zweimonatigen Sommerpause fortgesetzt. Für das Herrensextett der TG Bobstadt steht dabei das wohl wichtigste Spiel der gesamten Runde an, denn die Bobstädter, die die ersten vier Partien gewonnen haben, empfangen mit dem SV Darmstadt-Eberstadt den Tabellenzweiten zum Spitzenspiel.

Der Damenvierer des TC Bürstadt empfängt mit dem TC Alsbach den direkten Tabellennachbarn. Dagegen hat der Herrenvierer des TC Lampertheim sein Spiel bei BW Bensheim II bereits kampflos gewonnen, da die Bensheimer ihr Team kurz vor dem Rundenstart zurückgezogen haben.

TG Bobstadt – SV Darmstadt-Eber.

Auf der Anlage der TG Bobstadt fällt morgen wohl die Entscheidung über die Meisterschaft. Die Herren empfangen den SV Darmstadt-Eberstadt, der genau wie die Bobstädter alle vier Saisonspiele gewonnen hat.

„Wer dieses Match gewinnt, wird zu 99 Prozent in die Gruppenliga aufsteigen. Ich rechne mit einem Spiel auf Augenhöhe. Wir nehmen die Jungs vom SV sehr ernst. Immerhin haben sie mit den vier Siegen vor der Sommerpause ihr Können unter Beweis gestellt. Wir wollen unbedingt gewinnen, aber dafür darf absolut nichts verrutschen“, sagt Kapitän Thomas Bär.

Der TGB-Sechser empfängt die Eberstädter in Bestbesetzung, dazu wurde in der spielfreien Zeit weiter konsequent für das Saisonziel „Aufstieg“ trainiert. „Alle haben sich über den Sommer fit gehalten und einige Turniere gespielt“, so Bär.

Dem Mannschaftsführer gelang dabei am vergangenen Sonntag ein Riesenerfolg bei der Deutschen Meisterschaft der Jung-Senioren. In der Altersklasse 35 wurde Bär zur eigenen Überraschung Dritter und warf dabei sogar zwei Bundesligaspieler aus dem Turnier. Erst im Halbfinale verlor Bär die hart umkämpfte Hitzeschlacht gegen die Nummer 1 der deutschen AK-40-Rangliste, Marc Leimbach, knapp.

„Über diesen Erfolg habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich habe lange überlegt, überhaupt anzutreten, da ich wegen Rückenproblemen davor drei Wochen gar kein Tennis spielen konnte“, berichtet Bär. „Eigentlich hatte ich das Turnier als gute Vorbereitung auf das Spiel gegen Eberstadt gesehen. Umso schöner, dass es so gut gelaufen ist. Gegen den SV habe ich deshalb eine richtig breite Brust“, sagt der Kapitän.

Zudem setzt das Bobstädter Team auf den Heimvorteil und hofft auf tatkräftige Unterstützung des Publikums: „Es wäre toll, wenn möglichst viele Leute auf die Anlage kommen, um uns anzutreiben.“

TC Bürstadt – TC Alsbach

Für den Damenvierer des TCB (7.) steht ein Heimspiel an. Dabei trifft das Quartett um Mannschaftsführerin Celine Gebhardt mit Alsbach (6.) auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional