Lokalsport Südhessen

Fußball-A-Liga VfB Lampertheim in Rimbach

Ziel: Mit Sieg Kerwe feiern

Archivartikel

Lampertheim.Nach dem 2:2-Remis gegen den TSV Reichenbach vom vergangenen Sonntag steht für den VfB Lampertheim bereits heute Abend (Anstoß 19 Uhr) das nächste Punktspiel in der Fußball-A-Liga an. Dabei reist die Mannschaft von Trainer Stefan Svrga zum FSV Rimbach. Die Partie wurde wegen der Lampertheimer Kerwe vorverlegt.

Während die Svrga-Elf nach den ersten vier Saisonspielen mit zwei Siegen und zwei Unentschieden auf dem vierten Tabellenplatz stehen, haben die Rimbacher noch nicht richtig in die neue Runde gefunden. Lediglich drei Punkte holten die Blau-Weißen an den ersten fünf Spieltagen und sind damit punktgleich mit dem vorletzten Tabellenplatz. Vor allem in der Defensive hapert es aktuell bei den Rimbachern. Stolze 25 Gegentreffer kassierte die Elf von Trainer Thomas Felber bislang – so viele wie kein anderes A-Liga-Team.

Ohne Schmitz und Haberkorn

„Unser Ziel ist es, beim FSV drei Punkte mitzunehmen. Dann hätten wir drei Siege, damit könnte ich leben und damit könnten wir auch am Wochenende beruhigt auf der Kerwe feiern. Sollte das nicht klappen, werden wir uns sicher einige Geschichten anhören müssen“, sagt VfB-Coach Stefan Svrga.

Der Lampertheimer Trainer muss heute allerdings auf den verletzten Kevin Haberkorn verzichten, auch Rouven Schmitz fällt im Mittwochsspiel wegen Oberschenkelproblemen aus. rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional