Lokalsport Südhessen

Fußball-C-Liga Schlusslicht beklagt ungenügende Trainingsbeteiligung und übt sich in Galgenhumor

Zu wenige Darsteller für Filmdreh in Bobstadt

Archivartikel

Ried.Nach dem von Tumulten überschatteten Spitzenspiel bei Hammelbach/Scharbach (wir berichteten) geht es für die SG Hüttenfeld in der Fußball-C-Liga mit einer Heimpartie weiter. Am Sonntag ist Aufsteiger FC Ober-Abtsteinach II zu Gast am Hegwald. Zudem steigt das Verfolgerduell zwischen dem Zweiten TSV Gras-Ellenbach und dem Fünften Eintracht Bürstadt II. Außerdem erwartet Schlusslicht SV Bobstadt die TSV Auerbach II und Birlikspor Biblis schaut beim SV Zwingenberg vorbei. Den Spieltag eröffnet der FV Biblis II, der den SSV Reichenbach II empfängt.

SG Hüttenfeld – Ober-Abtstein. II

Seit zwei Spielen wartet Hüttenfeld (41 Punkte) auf einen Sieg – dieser Satz ist richtig, macht aber angesichts der bisherigen Dominanz des Tabellenführers etwas stutzig. Wenn auch nur auf den ersten Blick: Denn mit Gras-Ellenbach (1:1) und Hammelbach/Scharbach (2:2) hatte die Elf von Trainer Jury Mai zuletzt zwei schwere Auswärtsaufgaben zu bewältigen. „In beiden Spielen war das Minimalziel ein Punkt – das haben wir erreicht. Jetzt gilt es, wieder einen Dreier einzufahren“, hofft Mai, dass die Hüttenfelder ihren Fünf-Punkte-Vorsprung auf Gras-Ellenbach mindestens halten: „Gras-Ellenbach und Bürstadt II werden sich gegenseitig Punkte wegnehmen.“ Der Einsatz von Christopher Rünger (Knöchel) ist fraglich. Dafür hat Abwehrmann Michael Haas seine vierwöchige Schiedsrichtersperre abgesessen, die ihn auch als Spieler aus dem Verkehr gezogen hatte.

SV Bobstadt – Auerbach II

Dass es in den sozialen Netzwerken zurzeit schwer angesagt ist, die Kultur des Kreisliga-Fußballs und die Fehlbarkeit von Amateurfußballern hochleben zu lassen, hat sich auch beim Letzten Bobstadt (zwei Punkte) herumgesprochen. „Wir würden gutes Material liefern“, sagt SVB-Spielertrainer Mirco Geschwind, schränkt jedoch ein: „Ein paar Aufnahmen müssen die Spieler privat machen, denn ins Training kommen sie nicht.“ Am Dienstag fiel die Einheit – nicht zum ersten Mal – gänzlich aus, am Donnerstag schafften es nur fünf Spieler pünktlich zum Trainingsbeginn um 18.30 Uhr. Später konnte mit einer einstelligen Beteiligung wenigstens ein bisschen Fußball gespielt werden. Geschwind ist trotzdem enttäuscht: „Ich habe zehn Leute, die in der Winterpause kommen würden, aber keine Argumente, wenn das Training nicht stattfinden kann. Das müssen meine Spieler begreifen.“ Ob der SVB gegen den Siebten Auerbach II antreten kann, ist offen. Geschwind übt sich in Galgenhumor: „Ich bin jetzt nicht so vermessen, auf drei Punkte zu gehen.“

Gras-Ellenbach – Et. Bürstadt II

Nach dem enttäuschenden 1:4 gegen Zwingenberg braucht Bürstadt II (33 Punkte) einen Dreier, um den Anschluss zu Gras-Ellenbach (36), Italia Bensheim (35) und Gronau (34) zu wahren.

Zwingenberg – Birlikspor Biblis

Zwingenberg will nach dem 4:1 in Bürstadt weg vom Relegationsplatz. Der Vorletzte Birlikspor kann aufschließen.

FV Biblis II – Reichenbach II

Dem Zwölften Reichenbach II (16) sitzen die punktgleichen Zwingenberger im Nacken. Der Drittletzte Biblis II (13) liegt in Lauerstellung. cpa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional