Lokalsport Südhessen

Tennis-Verbandsliga TCB trifft im ersten Rundenspiel auf den TV Odershausen

Zurückhaltende Bibliserinnen

Archivartikel

Biblis.Wenn am kommenden Sonntag die neue Tennissaison beginnt, stellt der TC Biblis wie schon in den vergangenen Jahren die am höchsten spielende Mannschaft aller Riedteams. Auch in diesem Jahr schlägt die erste Damenmannschaft des TCB in der Verbandsliga auf und hat sich im Vergleich zur letztjährigen Runde personell kaum verändert. Auf der ersten Position des Bibliser Quartetts ist Nelly Jandova gesetzt, es folgt Kapitänin Ann-Kathrin Thoma an Position zwei sowie die Schwestern Fabienne und Celine Jobst an drei und vier. Ergänzt wird der Vierer durch Danjana Luisa Schneider.

Bei den Saisonzielen gibt sich Mannschaftsführerin Ann-Kathrin Thoma zurückhaltend. Nach dem fünften Tabellenplatz im vergangenen Jahr ist das oberste Ziel erneut der Klassenerhalt: „Für uns wird es wieder darum gehen, die Verbandsliga-Zugehörigkeit zu sichern und eine möglichst konstante Runde zu spielen. Allerdings ist unsere Gruppe nur sehr schwer einzuschätzen. Aus der letzten Saison kennen wir nur die beiden Teams aus Rodenbach und Idstein. Die anderen Teams sind uns weitgehend unbekannt.“ Insgeheim hoffen die Bibliserinnen aber doch darauf, eine gute Rolle spielen zu können. „Die Meisterschaft oder der Aufstieg sind zwar nicht unser Hauptziel, aber wenn es so gut laufen sollte, nehmen wir natürlich alles gerne mit. Wichtiger ist aber, dass wir auch in diesem Jahr Spaß am Sport haben und alle von Verletzungen verschont bleiben“, erklärt die Kapitänin.

Heimvorteil nutzen

Die Vorbereitung lief für die Bibliser-innen zufriedenstellend, auch wenn die TCB-Damen wegen des kalten Märzes erst seit gut einem Monat im Freien trainieren. „Das hat die Vorbereitung etwas schwieriger gemacht. Wir sind unserem Verein aber dankbar, dass er es möglich gemacht hat, dass wir bis zum Saisonbeginn überhaupt vier Wochen draußen trainieren konnten. Unsere Trainingseinheiten liefen bis jetzt sehr gut, wir freuen uns auf die neue Runde“, sagt Ann-Kathrin Thoma.

Ein kleiner Vorteil für die TCB-Damen ist, dass die Runde am Sonntag auf der eigenen Anlage beginnt. Mit dem TV Odershausen kommt der letztjährige Gruppenliga-Meister auf die Anlage der Bibliserinnen. Ann-Kathrin Thoma hofft auf ein erstes Erfolgserlebnis gegen den Aufsteiger: „Ein Sieg am ersten Spieltag wäre toll und würde für Sicherheit sorgen, zumal wir danach drei Wochen spielfrei sind.“ rago

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional