Viernheim

Fußball Linette Hofmann aus Viernheim bekommt Einladung

14-Jährige im Fokus des DFB

Viernheim.Am Ende stand Platz vier beim Länderpokal und eine Einladung zum Sichtungslehrgang für die deutsche Nationalmannschaft: Für Linette Hofmann war das Wochenende in Duisburg ein voller Erfolg.

Die Viernheimer Fußballerin nahm mit dem Team der badischen U14-Juniorinnen am Länderpokal in Duisburg-Wedau teil. Dort trafen die besten Nachwuchsfußballerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 aufeinander. Die BFV-Auswahl blieb in vier Spielen ungeschlagen und sicherte sich damit den vierten Platz unter 21 Landesauswahlen.

Fünf Teams punktgleich

Die Mannschaft von Trainerin Sabine Hartmann startete mit einem 1:1-Unentschieden gegen den Württembergischen Fußballverband in das Turnier. Im zweiten Spiel ging es gegen Südbaden. Nach dem 2:0-Erfolg lag die U14 schon auf Rang fünf. Das 1:0 gegen die Auswahl aus Mecklenburg-Vorpommern am dritten Turniertag verschaffte Baden eine gute Ausgangsposition vor dem letzten Spiel. Fünf Mannschaften rangierten punktgleich an der Tabellenspitze. Der letzte Gegner aus Hessen hatte aber zwei Tore mehr erzielt. Mit einer tollen Mannschaftsleistung erkämpfte sich das Team Baden ein 1:1-Unentschieden. An Hessen konnten die badischen Juniorinnen damit nicht mehr vorbei ziehen und landeten hintern dem Turniersieger Bayern, Vize Sachsen und Hessen auf einem sehr guten vierten Platz.

Sichter lobt die Qualität

„Die gute Qualität der Mannschaften zeigt sich an den Nominierungen durch die DFB-Sichter“, lobte Sabine Hartmann ihre Auswahlmannschaft. Neben Linette Hofmann bekamen fünf weitere Spielerinnen eine Einladung des Deutschen Fußball-Bundes für Maßnahmen der U-Nationalmannschaften: Lina von Schrader (TSG 62/09 Weinheim), Vanessa Diehm (1. CfR Pforzheim), Ann-Sophie Braun (TSV Unterschüpf), Dafina Redzepi und Antonia von Achten (beide TSG 1899 Hoffenheim). su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional