Viernheim

Spende Österreichische Spendenorganisation einer Möbelkette unterstützt Projekt des Afrikavereins Focus und der Stadt Viernheim

72 000 Euro für neue Brunnen

Archivartikel

Viernheim.Jens Bolzes Blick wird zunehmend ernster, wenn er über die Zustände der Wasserversorgung in Viernheims Partnergemeinde Silly in Burkina Faso spricht: „In Silly gibt es Brunnenanlagen, aus denen würde bei uns keiner trinken“, schildert Viernheims Erster Stadtrat seine Erfahrungen, die er während eines Besuchs vor Ort Anfang des Jahres gemeinsam mit Vertretern des Afrikavereins Focus gemacht hat. „Die Dorfältesten schildern immer die selben Probleme: Wasser, Brunnen, Schulen, Ernährung“, pflichtet ihm Klaus Hofmann von Focus bei. Trotz der ernsten Worte hat das Treffen am Montagnachmittag im Viernheimer Brundtlandbüro einen freudigen Anlass.

Die Stadt Viernheim und Focus erhalten Hilfe aus Österreich. „RED CHAIRity“, Sammelstelle für wohltätige Initiativen der Möbelkette XXXLutz, fördert den Bau von Brunnenanlagen mit insgesamt 72 000 Euro. Schon seit Dezember 2017 unterstützen die Stadt und Focus das Projekt „Ein Kind – ein Baum“, dass auch vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) getragen wird (wir berichteten). Ziel des Projekts war es, für jeden Schüler einen Baum zu pflanzen – 8000 Stück an der Zahl. Deshalb wurde der Bau von sechs Brunnen veranlasst, die für die Wasserversorgung und den Anbau von Obstbäumen unerlässlich sind. Durch das Geld aus Österreich kann der Bau von neun weiteren Anlagen finanziert werden. „Das Geld läuft in unser laufendes Projekt mit ein. Damit kommen wir auf insgesamt 15 Brunnenanlagen, die bald fertiggestellt sein sollen“, erklärt Hofmann. Damit würden nur noch vier Brunnen an Grundschulen in der Region fehlen, sagt Philipp Granzow vom Brundtlandbüro. „Die Wasserversorgung ist wichtig für den Obstanbau und der sorgt für Nahrung“, erklärt Bolze den Grundgedanken. Langfristig sollen die Obstbäume nicht nur an Schulen gepflanzt werden, sondern auch in den Dörfern. Bereits 2017 unterstützte „RED CHAIRity“ Focus beim Bau einer Schule mit 45 000 Euro. Die erneute Unterstützung hilft Focus beim Verfolgen der eigenen Ziele wie beispielsweise dem Bildungswesen oder der Gesundheitsförderung.

Abhängig von der Regenzeit

Besonders der Bau von Brunnen geht ins Geld: Suche, Erschließung und Bau können den Focus-Verantwortlichen zufolge ungefähr 10 000 Euro kosten. Die Bauzeit für einen Brunnen dauere im Schnitt vier Tage. Der Vertrag mit einem Bauunternehmer sei laut Hofmann schon unterzeichnet und: „Die Wassersuche läuft auch schon.“

Wann die Baumaßnahmen beendet sein werden, ist offen: „In der Regenzeit können die Lastwagen nicht fahren, da die Straßen in zu schlechtem Zustand sind“, befürchtet Judith Lipp von Focus. Die Regenzeit beginne etwa im Mai. Sollten die Straßen nicht passierbar sein, müsste das Projekt in den Oktober verschoben werden und der Anbau von Papaya, Zitrusfrüchten und Moringabäumen müsse warten. Bolze ist aber optimistisch: „Ich habe mir für den nächsten Besuch schon einen Saft bestellt“, blickt er schmunzelnd in die Zukunft.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel