Viernheim

Verkehr Polizei kontrolliert Geschwindigkeit

77 Sachen zu schnell

Archivartikel

Viernheim.. Mit 127 Stundenkilometern war am Donnerstag der 20 Jahre alte Fahrer eines Opel auf der Landesstraße 3111 im Bereich des Feuerwehr-Gerätehauses unterwegs. Das teilte die Polizei am Montag mit. Erlaubt sind auf dem Streckenabschnitt 50 Stundenkilometer.

Die Wachpolizei des Polizeipräsidiums Südhessen nahm in Viernheim Geschwindigkeitsmessungen vor. Bei der Kontrolle stellten die Ordnungshüter außerdem fest, dass an dem Opel eine falsche Rad- und Reifenkombination angebracht und damit die Betriebserlaubnis des Wagens erloschen war. Die Beamten leiteten gegen den 20-Jährigen zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Laut Polizei erwarten den Mann nun unter anderem drei Punkte in Flensburg, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße in Höhe von 680 Euro.

Acht Autos gestoppt

Bei der Geschwindigkeitskontrolle am Donnerstag wurden nach Angaben der Polizei acht Autofahrer gestoppt, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten hatten. Zwei weitere Fahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional