Viernheim

Abfallwirtschaft ZAKB sammelt Sondermüll

Änderung bei Farben

Viernheim.Mit dem Beitritt Viernheims zum Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) ist die Abgabemöglichkeit für Sonderabfälle bei der Firma Hofmann weggefallen. Ab sofort gebe es mobile Sammlungen, teilt der ZAKB mit. Der erste Sammeltermin ist am Samstag, 11. August, 10 bis 13 Uhr, auf dem Gelände des Wertstoffhofes am Lampertheimer Weg.

Der Abfallzweckverband weist auf eine Änderung gegenüber der bisherigen Verfahrensweise hin: „Dispersionsfarben, Wand- und Fassadenfarben, sowie Kleber und Leime auf Wasserbasis gehören nicht zu den gefährlichen Abfällen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie seien zusammen mit dem Restmüll zu entsorgen. Zwingende Voraussetzung sei, dass die Farben sich in festem Materialzustand befänden. „Flüssige und pastöse Farbreste sind durch Verrühren mit Bindemittel wie Zementpulver oder Gips vor Eingabe in die Mülltonne komplett zu verfestigen.“

Laut ZAKB können die verfestigten Dispersionsfarben gegen eine Gebühr auch beim Wertstoffhof als Restmüll abgegeben werden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional