Viernheim

Interkulturelle Woche Forum der Religionen

Änderung wegen Gewitter

Viernheim.In der Veranstaltungsreihe „Zusammenhalt in Vielfalt“ des Forums der Religionen stand eigentlich ein Poetry Walk der Kirchen und Religionsgemeinschaften auf dem Programm. Ein heftiges Gewitter machte den Organisatoren allerdings einen Strich durch die Rechnung und hielt auch einige Besucher ab. Anstatt über das Gelände des Heimatmuseums zu marschieren, wurde im Museumsgebäude kurzerhand ein Poetry Slam veranstaltet.

In meditativem Rahmen sollten die Zuhörer an verschiedenen Stationen den spirituellen Texten aus den Weltreligionen lauschen, die von Vertretern der Viernheimer Kirchen und Religionsgemeinschaften gelesen werden. „Draußen ist alles nass, und unter der Linde sollte man sich nicht aufhalten, wenn es blitzt“, erklärte Christine Feifer die Änderung des Ablaufs. Gerd Baltes führte kurz ins Thema ein und gehörte später auch zu den Vorlesern.

Noch bis 17. Juni findet die interkulturelle Woche statt, die Bürgermeister Matthias Baaß zusammen mit dem Verein Lernmobil und der Pfarrei St.-Hildegard-St.-Michael initiiert hat. Die Veranstaltungen sollen dazu beitragen, dass Begegnungen geschaffen werden, damit aus dem Nebeneinander ein Miteinander entsteht, Informationen zu den Menschen durchdringen, die das Potenzial von Integrationsmaßnahmen noch nicht erkannt haben, und die gleichberechtigte Teilhabe aller als Bereicherung des Gemeinwesens wahrgenommen wird. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional