Viernheim

Über Volkes Meinung hinweg entschieden

Archivartikel

Die Gruben am Königsacker

Grube auf, Grube zu. Auf diese Weise wird das Geld des Steuerzahlers gleich zweimal zu Grabe getragen. Ruhe Deiner Seele, liebes Steuergeld; was hätte aus Dir werden können?! Es hätte der Segen der Beethoven- oder der Saarlandstraße mit all deren Schlaglöchern (oder sollen die Schlaglöcher auch der Entsiegelung der Böden dienen?) werden können.

Oder geschehen diese seltsamen Dinge (Schilda lässt grüßen) gar aus Gründen der Rivalität zweier Stadtabgeordneter, die ausfechten müssen, wer der „Herr der Gruben“ ist.

Spaß beiseite (hier gibt es sowieso nichts zu lachen): Erst wird 2015 ohne Befragung der Bevölkerung dieses teure Entsiegelungsprojekt durchgeführt, was seinerzeit schon kontroverse Diskussionen auslöste: Die Kritik war damals die mangelnde Transparenz der Umsetzungsabsichten der Stadt.

Die Folge war die Gründung der UBV, die das ändern wollte. Nun wird aber wieder einfach über Volkes Meinung hinweg entschieden. Zugegeben: 2015 sprach Vieles dagegen, den Königsacker umzubauen.

Man muss aber auch zugeben, dass man die hübsche Blumenpracht in den Gruben mit all ihrem ästhetischen Zauber nicht mehr gegen ein tristes Einheitsgrau tauschen möchte.

Den ganzen teuren Umbau wieder rückgängig zu machen, ist keine Politik, sondern wieder eine weitere Geldverschwendung, gegen die die UBV sich einsetzen wollte.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional