Viernheim

Fußball TSV Amicitia tritt gegen FV 08 Hockenheim an

Abwehr gefordert

Archivartikel

Viernheim.. Nach zuletzt zwei Niederlagen in den Spitzenspielen gegen Rot-Weiß Rheinau (2:3) und bei der TSG Lützelsachsen (1:5) hat der TSV Amicitia in der Fußball-Kreisliga Mannheim den Kontakt zur Tabellenführung verloren. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Wallstädter beträgt schon sechs Zähler. Um den Anschluss nicht ganz zu verlieren, muss deshalb das Heimspiel am Sonntag, 3. November, 14.30 Uhr, gegen den FV 08 Hockenheim unbedingt gewonnen werden.

Während sich die Viernheimer im Abwärtstrend befinden, ging es für die Rennstädter zuletzt steil aufwärts. Das Team von Gästetrainer Kay Gerwig hat aus den vergangenen drei Spielen sieben Punkte geholt und sich damit auf Platz neun nach vorne gearbeitet.

In der Favoritenrolle

Die Blau-Grünen mussten indes eine 1:5-Niederlage bei der TSG Lützelsachsen verdauen. Augenfällig war in den vergangenen Wochen die Abwehrschwäche, obwohl die Defensive zu Saisonbeginn nur wenige Gegentore zugelassen hatte. Eine wichtige Aufgabe kommt auch dem zentralen Mittelfeld zu, wo das Tempo bestimmt wird. Zu selten hat dort das Umschaltspiel nach Ballgewinn richtig gut funktioniert, und in der Rückwärtsbewegung waren die Lücken nur selten geschlossen. Das Zusammenspiel zwischen allen Mannschaftsteilen muss also verbessert werden, denn nur dann können die Hausherren ihrer Favoritenrolle am Sonntag gerecht werden. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional