Viernheim

Handball Turnier um den Helmut-Osada-Cup beginnt

Acht Teams am Start

VIERNHEIM.Der erste Ball beim 22. Helmut-Osada-Cup der Handballabteilung des TSV Amicitia wird am Freitag, 9. August, um 18 Uhr geworfen. Zum Auftakt trifft die SG Leutershausen auf den TSV Birkenau. Das Team des Gastgebers ist ab 21 Uhr gegen Titelverteidiger SG Heddesheim gefordert. Das Vorbereitungsturnier wird an den drei Veranstaltungstagen Fans aus der ganzen Region anlocken.

Am Start sind die zwei Drittligisten SG Leutershausen und HSG Hanau, der VTV Mundenheim und die HSG Worms aus der RPS-Oberliga sowie die vier Badenligisten SG Heddesheim, TV Friedrichsfeld, TSV Birkenau und Gastgeber TSV Amicitia.

Viernheims Chefcoach Christian Müller und Co-Trainer Mirco Ritter wollen mit ihrer Mannschaft eine gute Rolle spielen. Wer genau im TSV-Amicitia-Trikot auflaufen wird, ist noch nicht ganz klar. Bisher hatten die Blau-Grünen in der Vorbereitung immer wieder mit Personalsorgen zu kämpfen.

Beim Osada-Cup werden Dennis Hoffmann, Jan Willner, Justus Mehl und Robin Helbig wieder zur Verfügung stehen, die zuletzt fehlten. Außerdem hofft der TSV Amicitia, dass Pal Megyeri, Rouven Müller und Ronny Unger ihre Verletzungen bis zum Auftakt auskuriert haben. Definitiv nicht mit dabei sind Philipp Oswald und Holger Hubert, die urlaubsbedingt fehlen. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional