Viernheim

Hundefreunde Zweiter Vorsitzender Hans-Peter Klee vom Amt zurückgetreten

Ärger um geplantes Agility-Turnier

Viernheim.. Der zweite Vorsitzende des Vereins der Hundefreunde, Hans-Peter Klee, ist bei der Jahreshauptversammlung überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Grund sei ein Konflikt um die offene Kreismeisterschaft im Agility, die der Verein am Samstag, 3. Oktober, ausrichten soll. Ein anderes Vorstandsmitglied würde die Veranstaltung „sabotieren“, teilte Klee mit. Einen Namen nannte er nicht. „In der Vorstandssitzung Anfang des Jahres war davon noch nicht die Rede“, zeigte sich Vorsitzender Rainer Babylon im Gespräch mit dem „Südhessen Morgen“ verwundert über den Rücktritt. Er habe sich im weiteren Verlauf der Versammlung darum bemüht, die Wogen zu glätten.

Babylon empfindet den Rücktritt Klees als „sehr schade“, er müsse ihn allerdings akzeptieren. Es werde nun ein Nachfolger gesucht. Klee habe klargestellt, dass er weiterhin Mitglied bleiben werde. Der Vorsitzende des Vereins der Hundefreunde teilte mit, dass die Agility-Kreismeisterschaften nach aktuellem Stand in Viernheim stattfinden werden. Sollten sich aus den eigenen Reihen dafür nicht genügend Helfer melden, müsse eben der Kreis aushelfen.

Regelung für Ehrenmitglieder

Neben Klee müsse im Agility-Bereich künftig auch Ingrid Steidel, Ausbildungs- und Kursleiterin, ersetzt werden, die zuletzt bei den Veranstaltungen stark engagiert war. Darüber hinaus hatte Kassiererin Diana Cody-Halfar ihren Rückzug angekündigt. „Auch hier wird ein Nachfolger gesucht“, sieht Babylon ausgerechnet im Jubiläumsjahr jede Menge Arbeit auf sich zukommen.

Diskutiert wurde in der Versammlung auch der Status der Ehrenmitglieder. Nach 25 Jahren im Verein wird man automatisch Ehrenmitglied, was auch eine Beitragsbefreiung mit sich bringt. Besonders durch Abgaben an den Verband entstehen dem Verein laut Babylon mittlerweile aber hohe Kosten. Klee hatte daher angeregt, diese Personen künftig nicht mehr von den Beiträgen zu befreien. Letztlich sprachen sich die Mitglieder dafür aus, für künftige Ehrenmitglieder eine Abgabe auf freiwilliger Basis einzuführen. Babylon: „Ich glaube, dass auch die aktuellen Ehrenmitglieder einen Betrag spenden.“

Im Jubiläumsjahr stehen gleich mehrere Termine im Kalender der Hundefreunde. Am Sonntag, 8. März, treffen sich die Mitglieder um 10.30 Uhr auf dem Waldfriedhof zur Totenehrung. Der Posaunenchor soll dabei auftreten. Für Anfang Mai ist eine Akademische Feier geplant. Abgerundet wird das Jahresprogramm durch eine Wanderung sowie die Weihnachtsfeier. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional