Viernheim

Bildung Fünftklässler der Alexander-von-Humboldt-Schule üben Umgang mit Hunden

Auf vier Pfoten in den Unterricht

Archivartikel

Viernheim.Der Hund gilt als bester Freund des Menschen. Damit das Miteinander gelingt, sind aber gewisse Spielregeln zu beachten. Wie man richtig mit Vierbeinern umgeht, das lernten Fünftklässler der Alexander-von-Humboldt-Schule am Dienstag im Unterricht. An der Europaschule zu Gast war das Projekt „Helfer auf vier Pfoten“ mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Klassenlehrerin Ursula Schlieger hatte die Aktion vorbereitet. Auch diejenigen Kinder, die zu Hause selbst Hunde haben, erfuhren viel Neues über das Zusammenspiel von Mensch und Tier. Unter anderem ging es darum, wie man sich fremden Hunden gegenüber verhält.

Christine Tylla hatte ihren agilen Australian Shepherd Twix mitgebracht, Belinda und Günter Feuerabend präsentierten die beiden ebenfalls ausgebildeten Labradore Tobi und Miloh, die durch ihre große Gelassenheit erst gar keine Angst bei den Schülern aufkommen ließen. Trotzdem solle man bei Begegnungen mit fremden Hunden vorsichtig sein, betonten die Experten. Auch auf den nötigen Respekt gegenüber dem Vierbeiner komme es an.

„Ein äußeres Anzeichen für die Laune des Tiers ist der Schwanz, auch Rute genannt. Wenn der wedelt, drückt das Freude aus, steht er nach oben, besteht Gefahr. Und wenn die Rute zwischen den Hinterbeinen eingeklemmt ist, dann hat der Hund Angst“, erklärte Belinda Feuerabend. Nach ihrer Aussage gilt es, klare Regeln zu beachten: den Besitzer des Vierbeiners fragen, Kontakt aufnehmen, stehen bleiben, Hände nach unten öffnen – und nicht weglaufen. Zum richtigen Umgang mit Hunden gehöre mehr, als nur Streicheleinheiten zu verteilen, das Tier zu füttern oder mit ihm zu spielen, betonte die Hundeführerin.

Wichtig sei die Körperpflege des Tieres. Auch sei es Pflicht, die Hinterlassenschaften beim Gassigehen zu beseitigen. Am Ende des besonderen Unterrichts zeigten die drei Vierbeiner noch einige Kunststückchen, wofür sie immer wieder mit Leckerlis belohnt wurden. Natürlich konnten die Jungen und Mädchen auch mit den Tieren spielen. JR

Info: Weitere Informationen unter helfer-auf-vier-pfoten.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional