Viernheim

Grünflächen Feuerwehr versorgt Pflanzen mit Wasser

Außergewöhnlicher Einsatz

Archivartikel

Viernheim.. Unter der anhaltenden Sommerhitze leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Natur. Tieren und Pflanzen mangelt es aufgrund der aktuellen Trockenheit gleichermaßen an Flüssigkeit. Die Viernheimer Stadtgärtnerei allein kann die Bäume und Sträucher auf städtischem Gelände nicht mehr ausreichend bewässern und hat deshalb die Freiwillige Feuerwehr um Hilfe gebeten. Die Brandschützer rückten daraufhin mit zwei Fahrzeugen zu einem außergewöhnlichen Einsatz aus, um die Pflanzen mit Wasser zu versorgen.

Während die Fahrzeuge des Stadtbetriebs nur jeweils etwa 1000 Liter Wasser aufnehmen können, fasst das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr rund 5000 Liter. In dem Abrollbehälter ist sogar Platz für 10 000 Liter. Trotzdem musste auch die Feuerwehr mehrfach nachtanken. Der Wasserbedarf allein der Pflanzen rund um das Rathaus war riesengroß. Nicht anders ist die Situation auf den anderen Grünflächen der Kommune.

Ziel der Aktion sei es nicht, für grüne Rasenflächen zu sorgen, betonen die Organisatoren. Vielmehr gehe es darum, das Absterben auch von älteren Bäumen zu verhindern. Solange sich an der Wetterlage nichts ändere, werde die Feuerwehr weiterhin ausrücken, um der Trockenheit entgegenzuwirken. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional