Viernheim

Fußball Drei Mannschaften des TSV Amicitia bei internationalem Turnier im Montafon aktiv

B1-Team gewinnt Pokal

Archivartikel

Viernheim.Einige Nachwuchskicker des TSV Amicitia haben die Saison auf internationalem Parkett beendet. Ein mehrtägiger Ausflug führte die Fußballer der B- und C-Jugend nach Österreich, wo zum Abschluss der Feldrunde die Turnierteilnahme an der Montafon Alpine Trophy anstand. Die B1 konnte schließlich sogar den Turniersieg feiern.

Vom Waldstadion aus startete die sportliche Reisegesellschaft mit dem Trainerteam Tobias Kleiner, Markus Mandel, Kai Seidel und Marco Lombardi sowie einigen Eltern in Richtung Süden und kam am späten Nachmittag im Schrunser Stadion an. Nach einigen Infos zum Aufenthalt ging es weiter nach Gaschurn ins Mannschaftshotel. Am Abend blieb den Viernheimern noch genügend Zeit, um die Umgebung zu erkunden.

Am Tag darauf standen die ersten Turnierspiele an. Im eigens für die Teams zur Verfügung gestellten Besprechungsraum wurden die Spieler von den Trainern taktisch auf die erste Aufgabe eingestimmt. Dann ging es mit dem Reisebus für die C-Junioren nach St. Gallenkirch, wo die Vorrunde ausgetragen wurde. Nach zwei 0:2-Niederlagen gegen die SGM Eggingen/Ermingen und Gastgeber SG Montafon stand das Team am Ende der Fünfergruppe.

Etwas besser verkauften sich die B2-Junioren, die nach schwachem Start gegen das BSB-Juniorteam Berglen mit 0:2 verloren, anschließend beim torlosen Unentschieden gegen die JSG Wehrheim/Pfaffenwiesbach aber ein gute Leitung zeigten. Einen guten Start legte die B1 hin, die den Schweizer Vertreter FC Wagen nach 25 Minuten mit 3:0 bezwang. Anschließend musste man sich gegen den TSV Ötlingen allerdings mit einem 0:0 zufrieden geben.

Am Abend wurden alle Mannschaften bei der prachtvollen Eröffnungsfeier im Stadion von Schruns mit ihren Nationalhymnen vor der Tribüne empfangen, dazu gab es Tanzeinlagen und eine eindrucksvolle Feuershow einer Artistengruppe aus Prag.

Erfolgreiches Elfmeterschießen

Gut ausgeruht gewann die C1 am darauffolgenden Tag mit 3:0 gegen den FC Pfeffingen und ließ auch dem FV Rockenhausen beim 9:1 keine Chance. Mit Platz drei in der Gruppe hatte das Team von Kai Seidel die Qualifikation um Platz neun erreicht. Ein 5:0 gegen den TSV Alemannia Freiburg-Zähringen und ein 2:0 gegen den SC Neusiedl am See ermöglichte schließlich die Partie gegen den 1. SV Mörsch I, zum Spiel um Platz neun. Dort fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen, das die Südhessen mit 3:1 gewinnen konnten.

Die B2 kassierte gegen den FC Nenzing eine 0:1-Niederlage, was den letzten Gruppenplatz bedeutete. In den Platzierungsspielen gab es ein 0:0 gegen den TSV Ötlingen, das Elfmeterschießen wurde nach starker Leistung von Torhüter Marvin Winkenbach mit 5:4 gewonnen. Gegen Neusiedl am See gab es eine 0:3-Niederlage, und nach dem 2:0-Erfolg gegen den FC Nenzing stand am Ende Rang elf.

Tolle Vorstellungen lieferten die B1-Junioren ab. Mit einem 2:0-Erfolg über den TSV Altingen wurde der Gruppensieg gefeiert. Souverän auch der Auftritt beim 3:0 gegen die JSG Wehrheim/Pfaffenwiesbach, was den Einzug ins Halbfinale bedeutete. Dort wartete mit dem SV Raigering, Meister der bayrischen Bezirksoberliga Südpfalz, ein harter Brocken. Die Viernheimer kassierten gleich zwei blaue Karten, die in Österreich eine Zeitstrafe von fünf Minuten nach sich ziehen. Dennoch reichte es zu einem torlosen Remis. Nach Treffern von Ilya Ertanir, Paul Ewen, Nick Mandel, Mustafa Parlasku und Joel Schroth und einer Parade von Torhüter Robin Weidner wurde im Elfmeterschießen das Endspiel erreicht.

Gegen den SV St. Stephan Griesheim war es Paul Hoock, der im Finale per Kopf das Tor des Tages erzielte und den Viernheimern den Turniersieg bescherte. Mit diesem Triumph ging es in die Sommerpause. Auch im nächsten Jahr wollen die Nachwuchskicker des TSV Amicitia internationale Erfahrungen sammeln. Neben der Wiederholung der Turnierteilnahme ist ein Ausflug ins Ausland geplant.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional