Viernheim

Mitgliederversammlung Freundeskreis Yaa Soma zieht Bilanz

Bänke und Bücher helfen Schülern in Burkina Faso

Archivartikel

Viernheim.Insbesondere Schüler und ihre Lehrer unterstützt der Freundeskreis Yaa Soma in Burkina Faso. Der Verein schafft Schulbänke und Bücher an, organisiert die Schulspeisung und eine Baumpflanzaktion auf dem Schulhof. Bei dem Experiment wollen die Verantwortlichen auch herausfinden, welche Baumart sich für solche Maßnahmen am besten eignet. Die unterschiedlichen Hilfsprojekte von Yaa Soma standen nun auch im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung, die im Gemeindesaal der Friedenskirche stattfand. Helga Winkenbach wurde dabei als Vorsitzende wiedergewählt.

Um die Projekte in Afrika finanzieren zu können, ist immer wieder das Engagement der Mitglieder gefragt. Mit Infoständen war der Verein daher beim Freiwilligentag vertreten, außerdem fließt der Erlös aus zwei Hoffesten und dem Verkauf beim Weihnachtsbasar in die Arbeit. Einen wichtigen Beitrag leistete auch die Sparkassenstiftung Starkenburg, die 2500 Euro zur Verfügung stellte.

Wichtige Informationen darüber, wo das Geld gebraucht wird, erhält die Vereinsspitze durch den Austausch mit den Partnern in Burkina Faso. Darauf machte die Vorsitzende Helga Winkenbach in ihrem Jahresbericht aufmerksam, nachdem deren Stellvertreterin Ulrike Kolb die Mitgliederversammlung eröffnet hatte. Der Kassenbericht der Schatzmeisterin Beate Stumpf zeigte den verantwortungsvollen Umgang mit den Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Das bestätigten auch die Kassenprüferinnen Wencke Stülpner und Annette Reinhardt-Klee. Anschließend wurde der Vorstand entlastet. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden bei den Neuwahlen die Erste Vorsitzende Helga Winkenbach, Stellvertreterin Ulrike Kolb, Schatzmeisterin Beate Stumpf und Schriftführerin Gaby Weik. Als Beisitzerinnen gehören Christina Feifer, Hilde Brinkmann, Wencke Stülpner und Andrea Lantz dem Vorstand an. Als Kassenprüferinnen wurden Beate Winkel und Angelika Schott gewählt.

Hoffeste geplant

Im laufenden Jahr will Yaa Soma bei mehreren Reisen nach Burkina Faso die Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort intensivieren. Auf dem Jahresprogramm stehen darüber hinaus zwei Hoffeste. Sie sollen am Freitag, 8. Juni, und am Freitag, 23. November, bei Familie Winkenbach stattfinden. Der Vereinsvorstand hofft, dass sich in Zukunft noch mehr Viernheimer für die Hilfsprojekte engagieren. Damit sich die Mitglieder auch selbst ein Bild von der Situation in Burkina Faso machen können, sind Informationsreisen in das afrikanische Land geplant. H.T.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional