Viernheim

Ferienspiele Kinder lernen Tischtennissport kennen

Ballgefühl gefragt

Archivartikel

Viernheim.. Es herrschte bestes Schwimmbadwetter, als die Tischtennisabteilung des TSV Amicitia Viernheim im Rahmen der Ferienspiele ein Schnuppertraining ausrichtete. Dennoch versammelten sich über 30 Kinder in der Rudolf-Harbig-Halle, um mehr über die Sportart zu erfahren und den einen oder anderen Trick kennenzulernen. Unter der Leitung von Richard Schober boten die Nachwuchsspieler Marc Schober, Jan Eric und Vincent Maier dem Nachwuchs ein abwechslungsreiches Programm.

Zu Beginn stellten die Verantwortlichen die Regeln vor, erklärten, was Sätze sind und wie gezählt wird. Außerdem erläuterten sie die korrekte Schlägerhaltung, damit der Spieler den Zelluloidball sowohl mit der Vorhand als auch mit der Rückhand optimal treffen kann. Die Ferienspielteilnehmer lernten die verschiedenen Varianten des Aufschlags kennen, bei denen die Bälle von den Könnern raffiniert angeschnitten werden und so einen besonderen Effet erhalten.

Für die Kinder selbst waren die Aufgaben natürlich leichter. Zunächst galt es, den Ball kontrolliert über das Netz zu spielen. Wichtig ist dabei die richtige Körperstellung. Bei einer Übung sollten die Akteure etwa den Ball in einen Markierungskegel befördern. Als Belohnung gab es Gummibärchen. Nicht fehlen durfte bei der Ferienspielaktion der beliebte Rundlauf. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional